Blog-Parade: Top-Suchergebnisse, die die Welt nicht braucht!

Hiermit starte ich die Blog-Parade Top-Suchergebnisse, die die Welt nicht braucht! Sie läuft bis zum 31. August 2008 um Mitternacht. Es gelten die üblichen Spielregeln: Im eigenen Blog einen Artikel zum Thema Top-Suchergebnisse, die die Welt nicht braucht! schreiben und einen Link und einen Trackback auf meinen Artikel setzen.

Allen Teilnehmern meiner Blog-Parade spendiere ich außerdem, sofern gewünscht, einen Rotations-Platz in meiner Sidebar oben rechts für den kompletten Monat September 2008: Abwechselnd dargestellt werden jeweils 4 Banner von 4 verschiedenenden Blog-Paraden-Teilnehmern, Pixel-Größe 125 x 125, maximal 10 KB groß, keine animierten Gifs, mit unkastriertem DoFollow-Link aufs eigene Blog.

Aber zum Thema:

Top-Suchergebnisse, die die Welt nicht braucht!

Bei manchen Keywords und Keyword-Kombinationen ist man stolz darauf, dass die eigene Homepage auf Top-Positionen in den berühmten SERPs erscheint – den Search Engine Results Pages, also den Ergebnisseiten der Suchmaschinen. Über diese Keywords oder Keyword-Kombinationen freut man sich in der Regel heimlich, damit die Konkurrenz nicht auf den Geschmack kommt, ihre Seiten ebenfalls auf diese Begriffe hin zu optimieren.

Tja, und dann gibt es eben auch Top-Suchergebnisse, die die Welt nicht braucht! Das sind für mich Keywords und Keyword-Kombinationen, bei denen ein Link auf die eigene Homepage ganz oben in den SERPs rangiert, Platz 1 bis 10, ohne dass man die jeweiligen Artikel darauf hin optimiert oder das Ganze irgendeinen sittlichen Nährwert hätte.

Man findet diese Top-Suchergebnisse eher durch Zufall, zum Beispiel durch einen Blick auf die letzten Suchanfragen seiner internen Blog-Statistik. Und nicht selten sind Begriffe in den Kommentaren der eigenen Leser an den hohen Platzierungen schuld.

Bei folgenden drei Keyword-Kombinationen bzw. Keywords stehe ich zur Zeit, am 22.08.2008, auf Platz 1 von Google Deutschland:

  1. nackt und unverschämt [Treffer bei Google] – Ein „Meinten Sie“-Vorschlag von Google, über den ich lauthals lachen musste.
  2. ponyhof sex [Treffer bei Google] – Klingt mir nach einer sehr anrüchigen Urlaubsgestaltung. Tatsächlich verlinkt ist ein sehr anrüchiger Versuch in Sachen Search Engine Optimization. Aber das YouTube-Video von The Tubes lohnt sich: She’s A Beauty! Die hohe Platzierung verdanke ich unter anderem einem Trackback von Matthias‘ Meinungs-Blog.
  3. männerpimmel [Treffer bei Google] – Ein Keyword, das ich nie in den Mund nehmen würde, zumal es ja fälschlicherweise impliziert, dass es auch Frauenpimmel gäbe. Mein Dank gilt dem Kommentator Baynado! Verlinkt ist übrigens ein Artikel, in dem ich den Web-2.0-Service statista vorstelle.

Soweit meine drei Top-Suchergebnisse, die die Welt nicht braucht!

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob nach diesem Blick in die Abgründe von Alter Falter! noch jemand an meiner Blog-Parade teilnehmen möchte. Aber mich würds freuen! 🙂

48 Gedanken zu „Blog-Parade: Top-Suchergebnisse, die die Welt nicht braucht!“

  1. Ich will ja gerne mitmachen, nur sind meine Suchbegriffe so abartig, das ich ihnen sogar einen eigene Kategorie gespendet habe. Und das schlimme ist, bei mir führen Ausdrücke wie „Klosterfick“ oder „bitte freimachen“ auch direkt auf Beiträge namens „Klosterfick“ und „bitte freimachen“ …

    Aber schon interessant, womit ich bei google auf Platz 1 stehe… ich glaube, ich mache doch mit… allerdings nur, wenn Du so ein furchtbar anstößiges Blog in Deiner Parade erlaubst… 😀

  2. Hmm, tja, schwierig bei deinem verfickten Blog… 😉 Kompromiss: Du darfst mitmachen, wenn du mit nicht versauten Begriffen auf die ersten Suchergebnisseiten von Google & Co. kommst! 🙂

  3. Müssen alle Ergebnisse aus dem teilnehmenden Blog stammen oder darf man sich das aus verschiedenen zusammen suchen?

    Weil sonst hätte ich wahrscheinlich keinen einzigen Besucher über eine Suchmaschine… 😎

  4. @Horst: Sinn einer Blog-Parade ist eigentlich, das eigene Blog vorzustellen. Aber wollen wir mal nicht päpstlicher sein als der Papst – meinetwegen kannst du auch die Top-Suchergebnisse von verschiedenen Blogs in einem Artikel zusammentragen.

  5. Ja schon, aber weil ich in meinem „Haupt“-Blog nicht zuviel vom Thema abweichen will, habe ich ja ein zweites gestartet. Eben auch um hemmungslos über alles bloggen zu können und an jeder Blog-Parade teilzunehmen. 😎 Das ist aber noch ziemlich neu und ich könnte mangels Suchanfragen nichts schreiben.

  6. Hi,
    bin zum ersten Mal hier, wie bekomme ich raus, wie Leute auf meinen Blog finden? Bin derzeit erst mit meinem eigenen Namen in den Top10, nämlich Pete21vol, aber das ist wohl kaum gut genug um mitzumachen 😉 Wenn doch, mache ich mit, und würde gerne in dein Blogroll aufgenommen werden.

    MfG Pete

  7. Hi Pete, da Google bislang nur deine Startseite kennt, hast du ganz schlechte Karten: Gib mal „site:www.pete21vol.de.be“ bei Google ein (ohne Anführungszeichen). Aber frag doch mal bei myblog.de nach: Die schreiben ja was von „Statistik über Visits und echte Besucher“.

    Wenn ich dir einen Tipp geben darf (nicht böse gemeint): Investier einen Teil deiner Pokergewinne in eigenen Webspace und mach da ein echtes WordPress-Blog drauf. Kostet weniger als 1 Euro im Monat.

  8. Oh man da will man bei der Blogparade mal teilnehmen und schaut sich die Statistiken durch – da finde man kein einziges Keyword, um an der Blogparade teilzunehmen.

    Ich glaube solche Top-Suchergebnisse bekommt man eher, wenn man auch über private Dinge schreibt. Da kommen da solche Suchbegriffe, wie „ponyhof sex“ zustande. Bei einem reinen Fachblog wie bei meinem ist das schwierig was zu finden…

    Aber lustig ist auch … Beim Kommentar schreiben poppt mein Emailclient mit einer neuen Nachricht auf: „Du suchst NICHT die Frau fürs Leben sondern den F*ck-Kick für zwischendurch…“.

    Vielleicht haste ja Lust an meiner Blogparade mitzumachen. (Heute erst gestartet)

  9. Also ich bin absolut neu im Blogthema -finde es aber sehr unterhaltsam 😉 Habe nur so zum spielen einen Blog auf meiner privaten Domain installiert und von zeit zu zeit schreib ich da was rein 😉 Jetzt schaue ich gerade bei goggele was für keywords da gelistet werden und schau: Keyword web2 null an dritter stelle – ich lach mich schlapp… ; Wenn ich Zeit hab mach ich bei der Parade mit! Man will ja lernen!

  10. Hallo Stefan,

    habe soeben an meiner ersten Blogparade teilgenommen. War alles neu und aufregend für mich 😉

    Wie funktioniert das jetzt weiter? Gibt es eine Seite, wo alle Teilnehmer stehen? Und muss ich Dir meinen Banner schicken? E-Mail oder wie? Oder holst Du Dir den einfach von meiner Seite?

    Gruß,

    Manuel

  11. Moin Manuel,

    nach Ablauf der Blog-Parade fasse ich alle Artikel zum Thema noch einmal zusammen und verlinke auf die beteiligten Blogs.

    Sinn und Zweck einer Blog-Parade ist die Verlinkung relevanter Blogs untereinander: Ich krieg einen Link von dir, du kriegst einen Link von mir. Wobei der Initiator einer Blog-Parade natürlich die meisten Links erhält und am meisten davon profitiert – sofern sich jemand daran beteiligt.

    Dass ich allen Blog-Parade-Teilnehmern für einen Monat einen Banner-Platz in meiner Sidebar spendiere, ist eine Idee von mir. Wenn du mich fragst: eine gute! 😉

    Deinen eigenen Banner solltest du selber basteln und irgendwo auf deinem Blog hinterlegen, ansonsten kannst du ihn mir aber auch per E-Mail schicken (E-Mail-Adresse siehe Impressum).

  12. Ich bedanke mich schon mal bei allen Teilnehmern meiner Blog-Parade!

    Die Auswertung schreibe ich Montag oder Dienstag.

    Kleine Erinnerung: Wer von den Blog-Parade-Teilnehmern in meiner Sidebar den kompletten September 2008 kostenlos Werbung für sein Blog machen will, schickt mir bitte den Link zu seinem 125-x-125-Banner oder das Banner selbst per E-Mail zu. Adresse steht im Impressum.

    Bis neulich!

  13. Ogott! Da wird ja eine Diplom-Arbeit draus! Bitte gebt mir noch ’ne Woche für die Auswertung. Top-Suchbegriffe von heute sind halt nicht immer die Top-Suchbegriffe von morgen. Gleich den zweiten Blog hab ich unter den angegebenen Keywords noch gar nicht gefunden – nirgends!

  14. 😀 Wirklich sehr ämusant. Das nennt man dann wohl collateral damage, der nicht ausbleibt, wenn man seine Blogjünger, schön ihre Meinung äußern lässt. Wirkliche Sorgen würde ich mir aber nicht darüber machen, außer der enttäuschte Mxnnxrpxmmxl-Sucher meldet Dich als Spammer bei Google:)

Kommentare sind geschlossen.