Blog-Stöckchen to go: Schwanzvergleich für Google-Analytiker

Heute werfe ich mal mein erstes Blog-Stöckchen.

Ein Blog-Stöckchen ist eine Frage oder ein Bündel von Fragen, welche ein Blogger einer Hand voll von befreundeten oder ihm sonstwie bekannten Bloggern zuwirft, von denen er hofft, dass sie zum Thema etwas Sinnvolles beizutragen haben.

Jeder Blogger, der dieses Blog-Stöckchen zugeworfen bekommt oder der zufällig irgendwo darüber stolpert, beantwortet die Fragen in seinem eigenen Blog, setzt einen Trackback oder einen manuellen Kommentar unter den Beitrag des Bloggers, von dem er das Stöckchen erhalten oder bei dem er es gefunden hat, und wirft das Stöckchen an andere Blogger weiter.

Anders als bei einem normalen Blog-Stöckchen ist mein Blog-Stöckchen befristet, und zwar bis zum 31. Oktober 2007. Ähnlich wie bei einer Blog-Parade oder einem Blog-Karneval werde ich alle sachdienlichen Antworten, die mich per Trackback oder per manuellem Kommentar unter diesem Beitrag bis Ende Oktober 2007 erreichen oder die ich selbst über Trackbacks oder Kommentare von Blog zu Blog zurückverfolgen kann, in einem eigenen Beitrag zusammenfassen, analysieren und kommentieren und entsprechend aufbereitet zur Veröffentlichung auf anderen Internetseiten zur Verfügung stellen. Deshalb auch die Bezeichnung „Blog-Stöckchen to go„.

Anlass meines Blog-Stöckchens ist der Artikel „Blog-Besucher und die Einsamkeit“ im Basic Thinking Blog von Robert Basic, laut Deutschen Blogcharts Deutschlands Top-Blogger Nummer 1. Weshalb der über ihm platzierte BILDblog meiner unmaßgeblichen Meinung nach kein Blog ist, habe ich bereits an anderer Stelle erläutert: „Wann ist ein Blog ein Blog? Und warum Deutschlands beliebtester Blog gar kein Blog ist„.

Robert Basic beschäftigt sich in seinem Artikel mit der Frage „Mein Blog hat keine Leser, keiner kommentiert, was tun?“ und gibt Tipps, wie man Leser von anderen Blogs und Communities auf seinen eigenen Blog aufmerksam machen kann. Außerdem kündigt Robert ein Projekt an, das Bloggern helfen soll, sich untereinander zu vernetzen.

Ich fühlte mich durch Roberts Artikel zu folgendem Kommentar bemüßigt: „Ich weiß ja nicht, wies beim Rest der Blogger aussieht – wäre eigentlich mal ‘ne Idee für eine Blog-Parade oder ein Blogstöckchen – aber bei mir kommen nur schlappe 13 Komma nochwas Prozent über “verweisende Webseiten”, aber weit über 80% über Suchmaschinen. Mein Tipp lautet deshalb: Schreiben! Wenn Thema und Keywords stimmen, dann kommen die Leute über Google auf deine Seite.“

Das Ei habe ich mir also selbst ins Nest gesetzt – los gehts!

Blog-Stöckchen to go: Schwanzvergleich für Google-Analytiker

Welche Zahlen liefert Google Analytics für dein Blog für folgende Werte im voreingestellten Zeitraum:

  1. Wieviel Prozent deiner Besucher kommen über Suchmaschinen auf dein Blog?
  2. Wieviel Prozent deiner Besucher kommen über Verweisende Websites auf dein Blog?
  3. Wieviel Prozent deiner Besucher kommen über Direkte Zugriffe auf dein Blog?
  4. Wieviele Seiten/Besuch betrachten die Leser deines Blogs?
  5. Wie hoch ist die Durchschn. Besuchszeit auf der Website?

Da bei den Fragen 1 bis 3 keine absoluten Besucherzahlen gefragt sind sondern lediglich Prozente, relativiert sich der reißerische Ausdruck „Schwanzvergleich“ natürlich: Ob ein Besuch über Suchmaschinen, verweisende Websites oder direkte Zugriffe „besser“ oder „schlechter“ ist, läßt sich mit einem kurzen Blick von Pissoir zu Pissoir eben nicht feststellen. Mit anderen Worten: Mädels können auch teilnehmen!

Google Analytics

Ich werfe dieses Blog-Stöckchen folgenden Personen zu:

Mitmachen kann auch jeder andere Blogger, der über das Blog-Stöckchen stolpert – hier oder anderswo.

Veröffentlicht die Antworten in euren eigenen Blogs und setzt bitte einen Trackback, Ping oder manuellen Kommentar auf diesen Artikel bzw. auf den Artikel, wo ihr das Blog-Stöckchen gefunden habt, damit ich mich Anfang November an den Verlinkungen entlanghangeln kann, um die Ergebnisse einzusammeln und auszuwerten.

Wer das erste Stöckchen wirft, der beantwortet es natürlich auch. Hier meine Zahlen:

  1. 80,93% meiner Besucher kommen über Suchmaschinen
  2. 13,68% meiner Besucher kommen über verweisende Websites
  3. 5,34% meiner Besucher kommen über direkte Zugriffe
  4. 2,06 Seiten betrachten meine Leser pro Besuch
  5. 1:48 Minuten verweilen meine Leser pro Besuch

27 Gedanken zu „Blog-Stöckchen to go: Schwanzvergleich für Google-Analytiker“

  1. Ich nehme mir mal den Freiheit und fange das Stöckchen:

    1. 71.77%
    2. 21.53%
    3. 6.70%
    4. 1.44
    5. 37s

    Alle Daten stammen von Google Analytics. Wenn man bedenkt, dass man Seite noch relativ neu ist, kann ich eigentlich zu frieden sein.

  2. Hmnjaja… wenn ich jetzt Guhgel-Analytics nutzen würde, hätt ich Dir bestimmt auch meine Zahlen kundgetan. Da mir Statistiken i.A. aber eher schnuppe sind … 😉

    Sorry & LG,
    Neri

  3. Vielleicht ists ja noch keinem aufgefallen (oder ich habs schlicht überlesen): aber für welchen Zeitraum möchtest du für deine Frage eine Auswertung haben?

    Die prozentuale Verteilung unterscheidet sich bei mir von Tag zu Tag doch sehr…

  4. Hallo Capellmeister, gute Frage, ich hatte nämlich auch überlegt, sollte man einen ganz bestimmten Zeitraum nehmen – zum Beispiel den kompletten September -, habe mich dann aber entschieden für „im voreingestellten Zeitraum“ – das sind wohl immer die letzten 30 Tage oder 31 Tage. Hat den Vorteil, dass auch Leute mit deaktiviertem Javascript oder Active-X dran teilnehmen können – ohne das lässt sich der Zeitraumnämlich nämlich nicht verändern.

  5. Dann melde ich mich mal zu Wort. Ich nehme das Stöckchen mal etwas anders auf und antworte hier per Kommentar. Zu meinem Blog passen solche Einträge eigentlich nicht.

    Nebenbei, Stefan, trag dich doch mal bei technorati.com ein, dann merken die Blogger auch schneller wenn ein „Stöckchen“ zu ihnen geworfen wurde. Ich selbst habe es auch erst durch deinen Kommentar unter dem anderen Artikel über Filesharing/Onlineradio bemerkt. Irgendwie habe ich diesen Stöckchen-Beitrag im Feedreader als uninteressant (an-)gesehen (lese eigentlich meistens nur die Überschrift und makiere dann den Eintrag als gelesen, falls kein Interesse) und nicht weiter gelesen.

    Wie auch immer, ich mache das ganze mal für den letzten Monat meines Blogs. Die Daten schwanken von Monat zu Monat sehr, da die Besucherzahlen doch eher gering sind

    – ca. 65% meiner Besucher kommen über Suchmaschinen
    – ca. 32% kommen über Verweise
    – ca. 3% kommen direkt auf die Seite

    Die 4. und 5. Frage kann ich nicht wirklich beantworten, dafür gehen die Werte von Tag zu Tag zu stark auseinander.

  6. Also so ein Stöckchen würde mich auch mal reizen. War auch gerade auf der Suche danach wie das geht und bin hier gelandet 🙂 Gelesen hab ich schon viel dazu, bekommen aber noch keines. Wie verschickt man die eigentlich wenn man selber eines werfen will?

  7. Hallo hab einen kleinen Store bei Amazon.
    Hier meine Statistiken dafür:

    Wieviel Prozent deiner Besucher kommen über Suchmaschinen auf dein Blog?
    37,4 %

    Wieviel Prozent deiner Besucher kommen über Verweisende Websites auf dein Blog?
    13,2 %

    Wieviel Prozent deiner Besucher kommen über Direkte Zugriffe auf dein Blog?
    50,6 %

    Wieviele Seiten/Besuch betrachten die Leser deines Blogs?
    1,6 Seiten (vor Relauncht: 1,2 Seiten)

    Wie hoch ist die Durchschn. Besuchszeit auf der Website?
    1:56 Min

    Screenshots können per Wunsch nachgeliefert werden 😉

    Viele Grüße!

  8. Ich hab derzeit so 3000 Unique Users pro stunde, aber waren schonmal mehr ^^
    Ne Spaß beiseite… Ich steh nicht so auf diesen SEO Quatsch und hab auch nciht wirklich ahnung wie viel ich hab und wie viel es sein sollten usw

  9. @ Thomas:
    Mal abgesehen, dass ich nichts von SChwanzvergleichen halte finde ich es doch komisch, dass mehr als die hälfte deiner Besucher direkt auf die Seite zugreifen, aber kaum einer mehr als eine Seite anschaut

Kommentare sind geschlossen.