Windows XP: Systempartition vergrößern mit GParted

Als ich das letzte Mal Windows XP installiert habe, das war im April 2007, hatte ich irrsinnigerweise noch geglaubt, dass für die Systempartition 6 Gygabyte mehr als ausreichend sind. Einige Windows-Updates und -Service-Packs später bin ich schlauer. Und als sich letztens die Software meines Navigationsgeräts fürs Auto partout nur über die Systempartition installieren wollte und dafür auf rund 4 Gigabyte freien Speicherplatz bestand, stand ich endgültig vor der Frage: Windows neu installieren – ogottogott! – oder die Systempartition vergrößern?

Gesucht und gefunden habe ich den kostenlosen GNOME Partition Editor, kurz GParted, mit dem es ein Klacks ist, seine Windows-XP-Systempartition zu vergrößern. Von dem Ergebnis war ich so begeistert, dass ich auf dem gleichen Weg auch direkt meine Windows-Vista-Systempartition vergrößern wollte. Dabei habe ich mir mein Windows Vista zerschossen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Diese Woche war bei meinem Windows-XP-Rechner eine erneute Vergrößerung der Systempartition fällig, da ich auf Laufwerk C mit Ach und Krach nur noch 500 MB Speicherplatz freischaufeln konnte – viel zu wenig für ein erfolgreiches Update auf das Microsoft .NET Framework 2.0 Service Pack 2. Kleiner Tipp am Rande: Wenn Windows-Programme häufig mal abstürzen oder sich gar nicht erst installieren lassen, liegts unter Umständen auch an zu wenig freiem Festplattenplatz auf der Betriebssystem-Partition.

Ich krame also meine alte GParted-Live-CD raus, boote damit meinen Rechner – und stehe erstmal wie der Ochs vorm Berg. Wie vergrößert man nochmal eine Systempartition?

Ist mir zum Glück dann doch wieder eingefallen und deshalb schreibe ich mir sicherheitshalber gleich mal eine bebilderte Anleitung dazu. Ein Denkanstoß für andere vergessliche Hobby-Systemadministratoren vorweg: Um die Systempartition zu vergrößern, muss die erweiterte Partition in der Regel zunächst verkleinert werden! – Wenn der Groschen trotzdem nicht fällt: Einfach weiterlesen.

Anleitung: Windows-XP-Systempartition vergrößern mit GParted

Zunächst lädt man sich GParted als ISO-Image herunter – z. B. von CHIP – und brennt es auf einen CD-Rohling. Dann startet man seinen Windows-XP-Rechner mit eingelegter GParted-CD und bootet das darauf befindliche Linux-Programm GNOME Partition EditorGParted halt. Abfragen zur Programmeinstellung bestätigt man mit der Enter-Taste, an einer Stelle muss man per Nummerntasten die Sprachauswahl festlegen. Dazu mit der Num-Taste den ausgeschalteten Nummernblock einschalten oder die Zahlen über die Tastenreihe unter den Funktionstasten eintippen (10 für Deutsch übrigens).

Sollte man mehrere Festplatten oder Speichermedien eingebaut oder angeschlossen haben, wählt man – siehe Abbildung 1 – oben rechts die Festplatte mit installiertem Windows XP drauf aus.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 1
Bild 1: Festplatte mit Betriebssystem und erweiterter Partition

Grundsätzlich kann man jede Partition der erweiterten Partition verkleinern, um neuen Platz für die Betriebssystempartition zu schaffen. Am Geschicktesten macht man das aber mit der ersten Partition neben der Betriebssystempartition, damit sich das Hin- und Herschieben von Partitionen und Dateien in Grenzen hält. Man markiert die entsprechende Partition der erweiterten Partition und klickt auf “Größe ändern/Verschieben”.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 2
Bild 2: Partition der erweiterten Partition markieren und auf
“Größe ändern/Verschieben” klicken

Es öffnet sich ein Fenster, dessen oberer Balken sich zusammenstauchen lässt, indem man den Pfeil, der nach links zeigt, mit der Maus nach rechts zieht. Das ist nur möglich, wenn auf der markierten Partition auch freier Festplattenplatz vorhanden ist. Und richtig lohnen tut sich das nur, wenn genügend freier Festplattenplatz vorhanden ist. Zur Not also vorher entmüllen bzw. die Dateien auf die restlichen Nicht-Betriebssystem-Partitionen verteilen oder auf externe Speichermedien auslagern.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 3
Bild 3: Partition per Maus verkleinern

Man bestätigt das Verkleinern der Partition mit Klick auf “Größe ändern/Verschieben”.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 4
Bild 4: “Größe ändern/Verschieben”

Der Festplattenplatz, den man von der ersten Partion der erweiterten Partition abgezwackt hat, taucht jetzt als graues Kästchen “Nicht zugeteilt” auf, ist aber immer noch Bestandteil der erweiterten Partition, erkennbar am hellblauen Rahmen ums Ganze.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 5
Bild 5: “Nicht zugeteilt”

Zu dem, was jetzt kommt, fehlt ein eigener passender Screenshot: Die Auswahl der gesamten erweiterten Partition. Dazu klickt man beispielsweise auf den dunkelblau hinterlegten Bereich aus Abbildung 5, auch erkennbar am hellblauen Quadrat mit der Bezeichnung “extended” dahinter, und klickt oben auf den Button “Größe ändern/Verschieben”. Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit hellblau umrandeten Balken, der gesamten erweiterten Partition also, die sich jetzt um das abgezwackte Stück Festplattenplatz von vorhin verkleinern lässt, indem man den Pfeil nach links mit der Maus nach rechts zieht.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 6
Bild 6: Die gesamte erweiterte Partition wird verkleinert

Dieser Vorgang wird mit Klick auf “Größe ändern/Verschieben” bestätigt.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 7
Bild 7: Das Verkleinern der erweiterten Partition wird bestätigt

Im nächsten Bild sehen wir, dass das abgezwackte und nicht zugeteilte Stück Festplattenplatz nicht mehr zur erweiterten Partition gehört.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 8
Bild 8: Zwischen Betriebssystempartition und erweiterter Partition
befindet sich jetzt ein Stück nicht zugeteilter Festplattenplatz

Jetzt markiert man die Betriebssystempartition und wählt “Größe ändern/Verschieben”.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 9
Bild 9: Betriebssystempartition auswählen

Jetzt öffnet sich ein Fenster, in dem sich der Balken für die Betriebssystempartition per Maus nach rechts aufziehen bzw. vergrößern lässt.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 10
Bild 10: Betriebssystempartition per Maus vergrößern

Die Vergrößerung der Betriebssystempartition wird mit Klick auf “Größe ändern/Verschieben” bestätigt.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 11
Bild 11: Das Vergrößern der Betriebssystempartition bestätigen

Alles, was bis jetzt stattgefunden hat, war, GParted die gewünschten Schritte klarzumachen. Abgearbeitet werden die einzelnen Schritte erst, wenn man auf den grünen Haken “Apply” klickt.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 12
Bild 12: Alle Anweisungen mit Klick auf “Apply” bestätigen

Jetzt kommt ein gruseliger Warnhinweis, dass man, wenns dumm läuft, sämtliche Daten auf seinen Festplatten verliert. Alles Rumfummeln am Rechner geschieht natürlich immer auf eigenes Risiko. Wer nicht weiß, wie man ein geschrottetes Windows wieder flott kriegt, drückt an dieser Stelle besser “Cancel”.

Systempartition vergrößern mit GParted -Bild 13
Bild 13: Kurz vor dem Happy End – oder
einem geschrotteten Windows-System

Das Abarbeiten aller Schritte dauert ein bisschen. In dieser Zeit sollte man den Rechner natürlich nicht ausschalten. Überhaupt sollten nur Leute eine Vergrößerung der Betriebssystem-Partition ins Auge fassen, die ein Backup ihrer wichtigsten Daten gezogen haben und Windows XP zur Not ohne Hilfe von teuren Spezialisten wiederherstellen können.

Beim nächsten Hochbooten, nachdem man die GParted-Live-CD rausgenommen hat – das Programm öffnet die CD-Lade automatisch – spendiert Windows XP übrigens allen beteiligten Partitionen eine Konsistenzprüfung. Kein Grund für einen Herzinfarkt also.

Weitere nützliche Infos findet ihr auf der englischsprachigen Homepage von GParted. Zum Beispiel erfahrt ihr dort, wie man GParted von einem USB-Medium aus nutzt (nicht ganz so einfach wie hier beschrieben per CD). Und in den FAQ verbirgt sich ein Link zu einem Artikel, der erklärt, wie man auch einen Vista-Rechner gparted und anschließend trotzdem wieder gebootet kriegt.

Download PDF

10 Gedanken zu „Windows XP: Systempartition vergrößern mit GParted“

  1. Hallo,

    Super dargestellt habe meine Win 7 x64 Systempartition somit vergrössert, Wollte nicht mein komplettes System neu aufsetzten(zu faul :-)) wäre mir, mit zu viel arbeit verbunden. Hat Super mit Gparted geklappt ohne Probleme kann es nur weiter empfehlen. Und grossen Dank an dem der das Tutorial geschrieben hat Danke :-)

  2. Danke, danke, danke!
    Hab damit meine Windows 7 Systempartition erweitert =) Dell hatte der ein bissl wenig Speicher zugestanden. Und mit Windowsboardmitteln ist es afaik ja leider immer noch nicht möglich weder erweiterte partionen in ihrer Größe zu ändern noch logische laufwerke zu verschieben…
    Also nochmals: Vielen Dank für diese super detailierte Anleitung!

  3. Vielen Dank für die tolle Anleitung!
    Ohne sie hätte ich mir wahrscheinlich meine XP-Systempartition (musste vergrößert werden) zerschossen.

  4. Mit Windows 7 Boardmitteln ist dies nun ohne weiteres moeglich.
    Rechtsklick Computer -> Verwalten -> Datentraegerverwaltung.
    (Auch die Systempartition. Ggf. vorher Defragmentieren)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>