Markus Lanz macht Wetten, dass…?

Wetten, dass…? ist die Fernsehsendung aus meinen Kindertagen, der ich bis heute die Treue bzw. die Quote gehalten habe. Was unter anderem daran liegt, dass kaum eine andere Fernsehsendung so lange durchgehalten hat. Überdies war Wetten, dass? eine der wenigen Samstagabend-Sendungen, auf die man sich mit der ganzen (Patchwork-) Familie verständigen konnte: Man machte es sich regelmäßig gemeinsam vor dem Fernseher gemütlich.

Später, ganz ohne Familie, habe ich dann wegen der auf der Couch versammelten Prominenz eingeschaltet. Noch später dann wegen Thomas Gottschalks unverkrampfter Art, mit seinen Gästen umzugehen. Unvergessen etwa seine Warnung an eine Wettkandidatin im heutigen Gottschalk-Alter (61): “Passen Sie auf! In Ihrem Alter erkältet man sich schnell die Eierstöcke.”

In den letzten Jahren habe ich Wetten, dass…? nur noch eingeschaltet als Reminiszenz an vermeintlich unbeschwerte Kindertage, als Hintergrundrauschen beim Surfen. Thomas Gottschalk war seit Jahrzehnten keine Sensation mehr und die Wetten haben mich von Anfang an nicht interessiert.

Seit heute steht fest: Markus Lanz übernimmt Wetten, dass…?. Ich bin kein regelmäßiger Markus-Lanz-Gucker. Aber wenn ich beim Zappen zufällig auf ihn treffe, bleibe ich gerne mal bei seiner Sendung hängen. Weil er seit Beginn der Wulff-Affäre offenbar jeden seiner Talk-Gäste zum Thema Wulff befragt. Richtig so: “Fass, Markus, fass!” Hihi! Das kann meinetwegen noch jahrelang so weitergehen. Dann schalte ich auch weiterhin ein, wenn es wieder heißt: Wetten, dass…?

Aber das wird natürlich nicht passieren. Christian Wulff wird demnächst irgendwann zurücktreten, Markus Lanz wird am Samstagabend wieder den Lieblingsschwiegersohn mimen und Wetten, dass…? wird gnadenlos untergehen. Wo kriege ich dann meine nostalgischen Kicks her?

Nachschlag vom 04.05.2012

Das Schweizer Fernsehen beteiligt sich nicht mehr an Wetten Dass…? Wegen “fehlender Swissness”, wie der Spiegel schreibt. Komisch, für mich ist das einer der Pluspunkte von Wetten Dass…? In jeder Sendung DJ Bobo auf der Couch wäre doch langweilig.

Download PDF

2 Gedanken zu „Markus Lanz macht Wetten, dass…?“

  1. Man sagt auch, Markus Lanz ist sowas wie ein Verwalter, wenig Phantasie, wenig Eigeninitiative. Er bekommt die Sendungen, die es noch zu bewahren gilt, bevor sie untergehen.
    Wenn Markus Lanz diese Sendung übernimmt, so ist das wie ein Zapfenstreich den die Sendung bekommt. Womit sich der Kreis zu Wulff wieder schließt.

    Stimmt, Wetten dass war eine Hintergrundsendung, wenn man etwas laufen haben wollte, aber es einen nicht zu sehr vom surfen ablenken soll.

Kommentare sind geschlossen.