McAfee: Vom Jäger zum Gejagten

John McAfee, ein ehemaliger Entwickler von Virenschutzsoftwares, wird verdächtigt, einen Nachbarn mit einem Schuss in den Hinterkopf getötet zu haben und befindet sich seitdem auf der Flucht. Vom Virenjäger zum Gejagten in einem Mordfall also.

Das Mordopfer soll sich über die Hunde McAfees beschwert haben. Zwei Tage vor der Tat wurden angeblich vier Hunde McAfees vergiftet. Und dann noch dieses Foto…

Die Online-Ausgabe der Bild veröffentlicht ein Foto vom Zaun McAfees, das ein vielsagendes Warnschild mit rauchendem Colt zeigt, scheitert dann aber grandios an der Übersetzung:

Never mind the dog - Beware of Owner (c) dpa

“Ein Schild am Zaun vor McAfees Anwesen warnt vor Hunden”? – Äääh… Nein!

Das Schild warnt eher nicht vor Hunden, sondern vor dem Besitzer: “Never mind the dog – beware of owner” – “Vergiss den Hund – hüte dich vor dem Herrchen”.

Im Zweifel für den Angeklagten, heißt es ja immer – aber die Indizien sind doch schon erdrückend, oder?

Ich trau McAfee ja nicht mehr über den Weg, seit mir eins seiner Programme wichtige Systemdateien gelöscht und mir dadurch das Betriebssystem zerschossen hat.

Stunden später…

Bild hat inzwischen die Bildunterschrift korrigiert und sogar den rauchenden Colt thematisiert. Schön, dass mein Blog auch von Bild-Mitarbeitern gelesen wird. Ich helfe doch gerne! :-)

Bild hats korrigiert. Kein Thema, ich helfe doch gerne! :-)

Download PDF
FacebookTwitterGoogle+WhatsApp

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>