Kategorie-Archiv: Politik und andere schmutzige Geschäfte

Schätzchen Chatzimarkakis bei Anne Will

Wie frech ist das denn? FDP-Mitglied Jorgo Chatzimarkakis sitzt heute in der Talkrunde bei Anne Will und verteidigt allen Ernstes seine Doktorarbeit, die von der Enthüllungsplattform VroniPlag als Plagiat entlarvt wurde.

Titel der Talkrunde: “Die Blender-Republik – wie weit kommt frech?”. Mein Titel-Vorschlag wäre gewesen: “Zur Sache, Schätzchen“.

Immerhin räumt Chatzimarkakis methodische Schwächen ein, weshalb er für seine Doktorarbeit auch nicht die Note 1 oder eine 2 bekommen hat, sondern bloß eine 3.

Seine unwissenschaftliche Zitierweise, Zitate nicht mit Anführungszeichen zu kennzeichnen, hätte er in Oxford gelernt, rechtfertigt sich Chatzimarkakis. Sein Mantra: “Keine Stelle ohne Quelle”.

Weiterlesen

Greenpeace mit Star-Wars-Videos gegen Volkswagen

YouTube-Videos mit Kindern als Star-Wars-Darsteller haben gerade Konjunktur. In den ersten zwei Tagen konnte der erste Anti-VW-Spot von Greenpeace bereits über 400.000 Aufrufe für sich verbuchen. Aufhänger ist natürlich der VW-Spot mit Klein Darth Vader, der mittlerweile die 40-Millionen-Grenze geknackt hat.

Wer die Rebellion unterstützen möchte, kann das auf einer eigens geschalteten Anti-VW-Homepage von Greenpeace tun: Volkswagen. Die dunkle Seite.

Nachschlag vom 2. Juli 2011

Das Imperium schlägt zurück! George Lucas hat Greenpeace gezeigt, wer tatsächlich die Macht hat: Der YouTube-Kanal Greenpeace-Video wurde kurzerhand gelöscht und auch auf der Ausweichplattform Vimeo war den beiden Anti-VW-Videos kein langes Leben beschieden.

Weiterlesen

Lasst doch mal den kleinen Jungen nach vorne!

Wird in der FDP tatsächlich ernsthaft überlegt, einen der “Jungen Wilden” – oder besser: wilden Jungen – zum Parteivorsitzenden zu machen? Klassenclown und Pharma-Lobbyist Philipp Rösler etwa? Oder Christian Lindner, den zornigen jungen Mann?

Zutrauen würde ich das der Partei durchaus. Schließlich hat sie damals ja auch den unerwachsenen Guido Westerwelle ans Steuer gelassen. – Und offenbar nichts daraus gelernt.

Wenn es denn unbedingt Frischfleisch sein muss und die Linksliberale Leutheusser-Schnarrenberger in der FDP altersbedingt nicht mehrheitsfähig ist, plädiere ich für Daniel Bahr. Der ist zwar drei Jahre jünger als Philipp Rösler, macht auf mich aber einen wesentlich weniger inkompetenten und unseriösen Eindruck. Was natürlich alleine daran liegen könnte, dass Daniel Bahr in den Medien weit weniger präsent ist.

Weiterlesen