WordPress-Plugin Easy Gravatars

Komm, zeig mir deinen Gravatar!

Nein, nein, das ist nichts Schlimmes: Gravatare sind kleine Benutzerbilder, die in Blogs neben einem Kommentar auftauchen, sofern der Kommentierer sich einen Gravatar eingerichtet hat und das jeweilige Blog die Darstellung des entsprechenden Gravatar-Typs unterstützt.

In der letzten Woche habe ich diverse Benutzerbilder-Plugins ausprobiert, darunter auch welche, die nicht nur den Gravatar sondern wahlweise auch das Favicon des Benutzers darstellen, sofern der Kommentierer eine Homepage-Adresse angegeben hat und diese Homepage ein Favicon besitzt – also das kleine Symbol, dass in der Adressleiste des Browsers vor der Homepage-Adresse oder in seiner Lesezeichenliste dargestellt wird.

Wer bis hierhin bloß Bahnhof und Koffer klauen verstanden hat, aber trotzdem Interesse an einem eigenen Benutzerbild hat, geht einfach auf Gravatar.com und richtet sich eins ein: Das übliche Registrierungsgedöns, ein Bild hochladen, zurechtschneiden – fertig. Wichtig bei Gravatar.com ist, dass die hinterlegte E-Mail-Adresse keine Großbuchstaben enthält, sonst wird das Benutzerbild unter Umständen nicht angezeigt.

Ergebnis meiner Gravatar- und Favicon-Experimente ist: Ich benutze seit heute das WordPress-Plugin Easy Gravatars von Dougal Campbell. Einstellen lässt sich unter anderem die Bildgröße (maximal 80 x 80), das Rating (G, GP, R oder X), ein Standard-Benutzerbild und die Ausrichtung des Gravatars (links oder rechts).

Download PDF

4 Gedanken zu „WordPress-Plugin Easy Gravatars“

  1. Vielen Dank für deinen Hinweis zum Plugin. Das ist nun der 2te Beitrag von dir, der mich weitergebracht hat. Du bist ja bei den Sumas super gelistet.
    Gruß
    Ralf

Kommentare sind geschlossen.