07.07.07: Happy Birthday, Robert A. Heinlein!

Heute wäre der Altmeister der Science Fiction 100 Jahre alt geworden – wenn er seinen Tod 1988 überlebt hätte. Zum Jubiläum empfehle ich zwei Bücher im englischen Original, die auf Deutsch nicht erschienen sind und einem den Autor näherbringen.

Requiem: And Tribute to the Grand Master

Das 438 Seiten starke Taschenbuch ist in drei Teile gegliedert: Im ersten Teil findet man bislang Unveröffentlichtes von Robert A. Heinlein, darunter vier sogenannte „Guest of Honor Speeches“, die er auf den sogenannten „Word Science FictionRobert A. Heinlein - Requiem: And Tribute to the Grand Master Conventions“ der Jahre 1941, 1961 und 1976 gehalten hat sowie auf einem Filmfestival 1969 in Brasilien, weil dort der Film „Destination Moon“ gezeigt wurde, der auf einer Kurzgeschichte von Robert A. Heinlein basiert. Der zweite Teil enthält Reden seiner Wegbegleiter, hauptsächlich aus der Science-Fiction-Branche, darunter etwa L. Sprague de Camp, anläßlich einer Ehrenmedaille, die Robert A. Heinlein posthum verliehen wurde, also kurz nachdem er Humus wurde, von der National Aeronautics and Space Adminstration, oder kurz NASA, wie wir in Deutschland sagen. Den dritten und letzten Teil bilden Nachrufe einiger Autorenkollegen, unter anderem von Joe Haldemann, Robert Silverberg und Arthur C. Clarke.

Robert A. Heinlein - Expanded UniverseExpanded Universe

705 Seiten, die nie in Buchform veröffentlichte Kurzgeschichten von Robert A. Heinlein enthalten, gänzlich unveröffentlichte Aufsätze sowie zwei Prognosen für das Jahr 2000, eine positive und eine negative, die der Autor zuvor schon zweimal nachgebessert hatte. Ein drittes Mal wäre das wohl nicht nötig, prophezeit der Autor in seinem 1980 geschriebenen Vorwort, weil nach seinen Berechnungen entweder er oder die Zivilisation im Jahr 2000 nicht mehr existieren würde – mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,82 Prozent. Viele solcher als Vor- oder Nachwort zu einzelnen Kurzgeschichten und Artikeln eingeschobenen Anekdoten machen das Buch zusätzlich lesenswert.

Egal was man von Robert A. Heinlein als Autor hält, nach der Lektüre der beiden Bücher hat man den Eindruck: Das war ein Netter. Und: Schade, daß er schon tod ist.

Partnerlinks:
Requiem: And Tribute to the Grand Master, portofrei bei Amazon.de
Expanded Universe, portofrei bei Amazon.de