Abwrackprämie angeblich doch umweltfreundlich

Einer Gefälligkeitsstudie des Instituts für Energie- und Umweltforschung  in Heidelberg zufolge, ist die albernerweise Umweltprämie getaufte Abwrackprämie nun doch ganz doll umweltfreundlich – weil die neuen Autos weniger Schadstoffe ausstoßen als die abgewrackten.

Ganz, ganz tolle Studie! Hoffentlich hat diese Binsenweisheit keine Steuergelder gekostet!

Ich denke nämlich, dass die vorzeitig abgewrackten Autos auch bei einer unrealistischen Restnutzungsdauer von 20 Jahren gar nicht mehr soviele Schadstoffe hätten ausstoßen können, wie bei der Herstellung der entsprechenden Anzahl von Neuwagen entstehen.

Ganz zu schweigen von den vielen neuen Billigdieseln ohne Rußpartikel-Filter aus rumänischer Produktion, von denen der Spiegel berichtet. Wobei man den Rumänen das allerdings nachsehen muss. Laut Jürgen Rüttgers kommen die Rumänen ja immer nur ganz kurz zur Arbeit, wenn überhaupt, und wissen dann gegebenfalls gar nicht, was sie da tun.

Merke: Traue keiner Studie, die du nicht selbst in Auftrag gegeben hast!