AC/DC-Tickets: Nichts für Langschläfer

8 Jahre lang habe ich mich auf die neue AC/DC-Platte Black Ice gefreut. Nur um festzustellen, dass mir die Riffs der Gebrüder Young zwar immer noch bärig gut gefallen, ich den „neuen“ Sänger Brian Johnson aber bis heute nicht so wirklich mag. Und die vorletzte Scheibe, Stiff Upper Lip, habe ich in den letzten 8 Jahren auch kaum gehört.

Nee, ich höre von AC/DC fast ausschließlich den alten Kram mit Sänger Bon Scott, dem Kerl, der 1980 den echten Rocker-Tod gestorben ist: An der eigenen Kotze erstickt!

Ein AC/DC-Konzert hätte ich mir 2009 trotzdem gerne gegönnt. Aber die Sache mit den AC/DC-Tickets ähnelt der Geschichte mit dem Hasen und dem Igel: Der eBay-Powerseller war immer schon da. Die Black-Ice-Hallen-Tour 2009 war angeblich innerhalb von 12 Stunden Minuten ausverkauft, Tickets anschließend nur noch über eBay zu horrenden Preisen zu haben.

Neues Spiel, gleiches Pech: Der heute gestartete Vorverkauf für die Black-Ice-Open-Air-Tour im Sommer 2009 ist bereits Geschichte. Offiziell erhältlich sind nur noch sauteure Eventreisen für Gutbetuchte. Schade. Naja, so toll ist der neue Sänger ja auch nicht, oder?

Nachschlag vom 20.12.2008

Es sind tatsächlich noch/wieder ein paar Tickets zu haben, wie mir der Ticket-Alarm von Eventim per E-Mail mitgeteilt hat.

Den stolzen Preis von knapp 100 Euro inklusive Versand und Vorverkaufsgebühr ist mir der Spaß dann allerdings doch nicht wert. Und mit Geldanlagen habe ich dieses Jahr kein Glück.