Acer Aspire M7720: The Next Degeneration

Warum kauft man sich einen Markenrechner eines bestimmten Typs? Weil man weiß, was man daran hat? Nicht so bei Media Markt.

Im Dezember 2008 gabs bei Media Markt den Desktop-Rechner Acer Aspire M7720 mit ATI-Grafikkarte Radeon HD 4870, im April 2009 wars nur noch eine HD 4850 – und aktuell steckt eine HD 4650 drin.

Damit besitzt der Acer Aspire M7720 für Office-Anwendungen zu viel Power und für Gamer zu wenig. Naja, dafür kostet der Rechner ja auch nur noch 799 Euro.

Wie kommt wohl der nächste Acer Aspire M7720 von Media Markt daher? Mit Grafik onboard?

3 Gedanken zu „Acer Aspire M7720: The Next Degeneration“

  1. Nö. Ist bestimmt ein Netbook, oder? Ich warte auf einen anständigen Desktop-Rechner zum Zocken, damit ich meinen Pentium 4 in Rente schicken kann.

Kommentare sind geschlossen.