Medion MD 96290: Teilweise virenverseucht

Wie die PC-Welt auf ihrer Homepage berichtet, sind einige Aldi-Notebooks des Typs Medion MD 96290 vom September 2007 mit dem Virus „Stoned Angelina“ verseucht. Die mitgelieferte Anti-Viren-Software „Bullguard Internet Security“ erkennt den Schädling zwar, kann ihn aber nicht beseitigen.

Bullguard Internet Security, aha, so heißt also die blöde Software, die mich, gleich nachdem sich Windows Vista fertig konfiguriert hatte und der Rechner neu gestartet war, zwingen wollte, sie zu registrieren und zu Ende zu installieren. Das konnte ich nur mit Müh und Not verhindern, siehe mein Artikel „Aldi-Notebook Medion MD 96290: Rechnerstart mit Hindernissen„.

Da mein Rechner virenfrei ist, habe ich die starke Vermutung, dass der Virus mit dem zauberhaften Namen „Stoned Angelina“ erst durch die Anti-Viren-Software von Bullguard auf die verseuchten Rechner gelangt ist. Wäre deshalb interessant zu erfahren, ob jemand Bullguard installiert, registriert und benutzt hat – und trotzdem virenfrei ist.

Update!

Bei Medion gibt es mittlerweile ein Bereinigungsprogramm für die bekiffte Angelina, gut versteckt unter dem Javascript-Link “Wichtige Produktinformation zum Notebook MD 96290″. Direkter Download-Link siehe Kommentar 2.