Angela Merkel will den Download von Computern verbieten

Erst letztensAlter Falter! habe ich erklärt, dass man aus dem Internet weder Audio-CDs noch DVDs herunterladen kann. Jetztheise online (c) heise.de setzt Angela Merkel noch einen drauf und will sogar den Download von Computern aus dem Internet verbieten.

So gesagt in ihrem aktuellen wöchentlichen Video-Podcast auf bundeskanzlerin.debundeskanzlerin.de. Zitat: „Bestimmte Dinge können wir national alleine nicht lösen. Deshalb müssen wir dies im internationalen Rahmen machen, denn das Herunterladen von Computern ist eine Sache, vor der nationale Grenzen nicht schützen können.“

Bundeskanzlerin redt sich um Kopf und KragenIch will hoffen, dass uns internationale Intelligenz wenigstens vor nationaler Beschränktheit schützt.

Aber weshalb schützt eigentlich niemand die arme Frau Merkel vor ihren eigenen Aussagen?

Dem Redenschreiber hätte der Bockmist, den er da verzapft hat, doch spätestens beim ersten Korrekturlesen auffallen müssen.

Der Kameramann hätte doch was sagen müssen.

Den Typen, die das Video geschnitten und hochgeladen haben, hätte das doch aufstoßen müssen.

Aber vielleicht hat Angela Merkel ja einfach abgewinkt: „Ach, wissen sie: Ich verstehs nicht, meine Zielgruppe verstehts nicht – und so flüssig krieg ich den Kram nie wieder über die Lippen. Also hoch damit!“

Ja, so muss es gewesen sein.

Welchen Computer lade ich mir denn jetzt mal runter?