Atze Schröder heißt mit bürgerlichem Namen…

Wie der Komiker Atze Schröder mit bürgerlichem Namen heißt, hat mich noch nie wirklich interessiert. Bis heute. Da habe ich auf heise.de den Artikel „Atze Schröder gegen Wikipedia“ gelesen: Will der Komiker dem Inhaber der Domain wikipedia.de doch tatsächlich Gerichtskosten in Höhe von 3000 Euro aufbrummen für eine Gerichtsverhandlung, die gar nicht stattgefunden hat, weil sein Anwalt die Klage zurückgezogen hat. Einzelheiten zu diesem sehr bizarren Fall könnt ihr den beiden verlinkten Artikeln entnehmen, das ist gar nicht mein Thema.

Ich wollte euch eigentlich bloß mitteilen, daß ich mittlerweile weiß, wie der Komiker Atze Schröder mit bürgerlichem Namen heißt, wie seine Frau heißt, wie sein Sohn heißt, wann und wo sein Sohn Abitur gemacht hat, ich habe im Netz ein Foto gefunden, auf dem Atze Schröder weder Perücke noch Sonnenbrille trägt, ich kenne seine Telefonnummer, seine genaue Adresse inklusive Hausnummer und Postleitzahl – und ich habe mir auf Google Maps sein Häuschen angeschaut.

Ja nee, is klar, Atze: Schütz du mal schön deine Privatsphäre!

Alles Atze – Alle Staffeln, alle Folgen [10 DVDs] Kostenlose Lieferung!

8 Gedanken zu „Atze Schröder heißt mit bürgerlichem Namen…“

  1. Und der bürgerliche Name klingt auch noch so stark kleinbürgerlich, da hätte er sich die Gebühren für den Markennamen auch sparen können.

  2. Atze …. du bist ätzend …
    mit solchen dingern bestimmt !

    wenn du so banane bist verkörpere bitte nicht den „proll aus dem pott“ …
    denn selbst ein „pott-proll“ ist lässiger .

    tip :
    http://www.imdb.com/name/nm0775641/

    kannste auch direkt verklagen …
    am besten direkt „Timothy John Berners-Lee“ ….
    der hat das verteufelte internet erfunden … ohne ihn könntest du nur die zeitungen und die tratschenden „waschweiber“ auf dem marktplatz verklagen .

    ICH als echter „pottheini“ schäme mich für dich der nur so tut als käme er von hier .

    Atze …. ich dachte du bist cool …. hab mich echt getäuscht .

    „schön‘ gruß aus gelsenkirchen“

  3. Eigentlich gehts in dem Artikel darum, dass ich etwas weiß, was ich weder wissen wollte noch wissen sollte. Ich wüsste spontan nicht, wo ich dafür ein Eis kriege, aber falls doch, nehme ich Walnuss.

  4. Ey, ich so… „Cool, Tron“… direkt mal bei wikipedia checken… anschließend bildersuche nach dem bürgerlichen Namen des Hackers. Beim Aufruf eines Bildes lande ich in einem Blog direkt auf dem Eintrag, in dem mitgeteilt, wie der Künstlername von Hubertus „Albern“ (Name sicherheitshalber abgeändert :D) lautet.

    Ironie des Schicksals!

Kommentare sind geschlossen.