avast! 4 Home Edition – Antiviren-Software ohne Pop-Up-Werbung

In meinem Artikel „IZArc – die kostenlose Alternative zu WinZip, WinRAR und WinAce“ hatte ich geschrieben, dass IZarc für mich das einzige Freeware-Programm unter Windows ohne jede Alternative sei.

Nachdem ich auf meinem Aldi-Notebook Medion MD 96290 vom September 2007 nun einige Wochen das vielgelobte und preisgekrönte Antiviren-Programm „Avira AntiVir PersonalEdition Classic“ im Einsatz habe, muss ich meine Meinung revidieren: Als Antiviren-Software, die im Hintergrund meinen kompletten Internet-Verkehr scannt, inklusive eintrudelnder E-Mails, kommt für mich nur noch „avast! 4 Home Edition“ in Frage.

Was mir bei Avira AntiVir PersonalEdition Classic tierisch auf den Sack geht, ist die Pop-Up-Werbung, die sich jedes Mal zuerst öffnet, wenn das Programm nach Aktualisierungen guckt.

Ja, wer schnüffelt denn da?
Das wird doch nicht etwa meine Antiviren-Software sein?

Mag sein, dass Avira mehr Trojaner persönlich kennt als avast, aber auf meinem Windows-XP-Rechner fahre ich mit der avast! 4 Home Edition seit Monaten viren- und trojanerfrei durchs Netz, in Verbindung mit der Firewall „ZoneAlarm Security“. Aber ich öffne auch keine E-Mails zum Thema Schwanzvergrößerung und treibe mich nur selten auf fragwürdigen Internetseiten rum – von meiner eigenen mal abgesehen.

Externer Link:

Ein Gedanke zu „avast! 4 Home Edition – Antiviren-Software ohne Pop-Up-Werbung“

  1. Ich benutze seit ca. zwei Jahren die gleiche Konstellation wie du, also „Avast Aintivirus“ und die „Zonealarm“ Firewall und kann sagen das ich mit diesen 2 Produkten ebenso voll zufrieden bin und sie jederzeit weiter empfehle.

    Und sogar die Spanier hier vor Ort wundern sich das es auch Virenfrei geht! 😉
    Denn soviel verseuchte Rechner wie hier hab ich noch nie gesehen LOL

Kommentare sind geschlossen.