Trigami hostet anscheinend Malware [Update]

Update vom 03.08.2010:

Trigami geht wieder!

Laut Trigami-Tweet wird die Trigami-Seite seit heute um ungefähr 17:00 Uhr von Google nicht mehr als attackierende Webseite erkannt. Kampagnen können wieder freigeschaltet bzw. neu eingestellt werden. Alle Infos zum Vorfall im Trigami-Blog.

Wessen Webseite von Google als attackierend bezeichnet wird („Diese Website kann Ihren Computer beschädigen“), kann über Googles Webmaster-Tools eine Neubewertung seiner Seite beantragen unter Diagnose > Malware.

+ + +

Beim Aufruf der Internetseite von Trigami, der Agentur für Social Media Marketing aus der Schweiz, erscheint in den Browsern Google Chrome und Firefox seit heute ein Hinweis, dass die Seite möglicherweise meinen Computer beschädigt.

Trigami-Warnhinweis in Google Chrome - Warnung: Durch das Aufrufen dieser Website wird Ihr Computer möglicherweise beschädigt!
Warnhinweis in Google Chrome

Warnung: Durch das Aufrufen dieser Website wird Ihr Computer möglicherweise beschädigt!
Die Website unter trigami.com hostet anscheinend Malware, also Software, die den Computer beschädigen oder anderweitig ohne Ihre Zustimmung agieren kann. Schon der Besuch einer Website, die Malware enthält, kann den Computer infizieren.

„Trigami hostet anscheinend Malware [Update]“ weiterlesen

Ja lebt denn der Alte Falter noch?

Wow, mein erster Blogpost im neuen Jahrzehnt! Nach fast drei Monaten Blogpause.

Wer Blogs für Online-Tagebücher hält anstatt für eine bequeme Art, googlefreundliche Homepages ins Netz zu stellen, könnte tatsächlich meinen, ich hätte das Zeitliche gesegnet. Aber für so einen religiösen Quatsch habe ich ja überhaupt nichts übrig.

Was mich ein Stück weit aus der Bahn geworfen und sprachlos gemacht hat, ist die Umstrukturierung meiner ehemaligen Wirkungsstätte nach Gutsherrenart.

Mein Abschied verlief zeitlich parallel mit der Trennung von Late-Night-Talker Conan O’Brien und dem Fernsehsender NBC und war ähnlich herzlich und wertschätzend. Auch die Höhe der Abfindung war beinah identisch: 33 Millionen US-Dollar bzw. anderthalb Jahresgehälter. Wobei die Betonung hier natürlich auf „bzw.“ liegt.

„Ja lebt denn der Alte Falter noch?“ weiterlesen

Werbegeschenke-Parade Nummer 2

Nachdem ich letztes Jahr durchblicken ließ, dass ich in erster Linie an hochpreisigen Werbegeschenken interessiert bin, wurde ich dieses Jahr von unverlangt zugesandten Gimmicks halbwegs verschont. Mag auch sein, dass die Zeiten vorbei sind, in denen man 50 Bloggern einen leeren Karton mit etwas Stroh drin geschickt hat und daraufhin tagelang Top-Thema in der Blogosphäre war.

Mittlerweile erhalte ich überwiegend E-Mail-Anfragen, ob man nicht mal über etwas ganz, ganz Tolles bloggen möchte – freilich ohne zu verraten, um was genau es sich dabei handelt. Seufz! Oder man bekommt, ganz altmodisch per Post, irgendwelche Gutscheine von neuen Internet-Shops zugeschickt, die man dann online einlösen kann – oder auch nicht.

Der Webhoster Greatnet.de hat mir 2009 eine Grillzange geschenkt – wesentlich nützlicher als der aufblasbare Wasserball im Jahr zuvor. Und das Schnäppchen-Blog Schnäppchenfuchs.com hat mir aus Restbeständen einer früheren Blogger-Aktion eine Kaffeetasse mit Schnäppchenfuchs-Logo vermacht.

„Werbegeschenke-Parade Nummer 2“ weiterlesen