Bonjour! Sat.1 berichtet live aus dem Drogensumpf

Nachdem ARD und ZDF die Live-Übertragung der Tour de France scheinheilig aufgrund eines Doping-Falles bis zum Ergebnis der B-Probe unterbrochen haben, springt Sat.1 in die Bresche. Kann man dem Spartensender schlecht verübeln – solange alle so tun, als sei Doping bei der Tour de France die Ausnahme anstatt die Regel.

Profi-Radfahrern bei der Berufsausübung zuzugucken hat mir noch nie großen Spaß gemacht. Sollte die Tour de France von einem Alkoholhersteller gesponsert werden und würden die Fahrer deswegen demnächst gezwungen, im Vollrausch aufs Rad zu steigen anstatt mit Eigenblut oder Testosteron gedopt, würde ich wieder ein Auge riskieren.

Externer Link:
Spiegel.de: Sat.1 überträgt ab sofort die Tour de France

Interner Link:
Ciao! Sat.1 verabschiedet sich von der Seriösität