Charlotte Roches Geruchswünsche

„Ich möchte das Geschlechtsteil des Mannes durch seine Hose hindurch riechen“

Was klingt wie ein Wettvorschlag für die ZDF-Sendung „Wetten, dass..?“ ist ein Zitat aus einem SPIEGEL-Gespräch mit der englischen Fernsehmoderatorin Charlotte Roche. Darin plaudert sie über „Feuchtgebiete“, ihren Debüt-Roman, der laut Autorin von weiblichen Flüssigkeiten, betörenden Gerüchen, Masturbation und der Erforschung des eigenen Körpers handelt.

Interessant finde ich Charlotte Roches Behauptung, dass Frauen sich aus vorauseilendem Gehorsam untenrum rasieren:

„Ich glaube, dass sogar Männer über ein paar weibliche Schamhaare ganz dankbar wären, weil sie ja mit Frauen, nicht mit Kindern schlafen wollen.“

In der Tat: Hier hat der Feminismus wohl noch ein Stück weit Aufklärungsarbeit zu leisten.

Wer mag, kann sich Charlotte Roches „Masturbationslektüre“ auch als Audiobook (Partnerlink Amazon) reinpfeifen.

Wer strenge Gerüche lieber sofort und unmittelbar genießen will, dem empfehle ich einen Besuch des Affenhauses im Krefelder Zoo

Externer Link: