Ciao! Sat.1 verabschiedet sich von der Seriosität

Thomas Kausch, Leiter und Moderator der Sat.1-Nachrichten, hat sein Büro geräumt und ist in Urlaub gefahren, nachdem der Sender seine wenigen seriösen Programmpunkte drastisch zusammengestrichen hat – nach Sparvorschlägen der Unternehmensberatung McKinsey. Mehr Barbara Salesch, weniger Seriosität, höherer Gewinn. Ich bezweifel, dass diese Milchmädchenrechnung aufgeht und habe die 18:30-Uhr-Nachrichten von Sat.1 aus meiner persönlichen Programmplanung gestrichen.

Externe Links:
dwdl.de: Anspruch adé: Sat.1 streicht Nachrichten-Formate
Spiegel.de: Renditehunger: Sat.1 streicht beliebte Nachrichten – ab sofort

6 Gedanken zu „Ciao! Sat.1 verabschiedet sich von der Seriosität“

  1. Die Art und Weise wie es vonstatten gegangen ist, scheint ja auch nach irgendwessen Vorschlägen durchgeführt worden zu sein. Nach getaner Arbeit wird den Mitarbeitern mitgeteilt dass sie morgen eigentlich nicht mehr kommen brauchen. Vor vollendeten Tatsachen gestellt, entsteht keine grosse Diskussion und vor allem werden auch irgendwelche Aktionen, womöglich vor den laufenden Kameras und live ausgestrahlt, verhindert. Gut überlegt das ganze.

  2. Ich habe Sender wie Pro7, Sat1, RTL, RTL2 und Konsorten schon längst aus meiner Programmplanung gestrichen.
    Gott sei Dank sehe ich sehr selten Fern. Und wenn, dann gezielte Dokus auf Sendern wie arte, 3sat oder phoenix.

  3. Ich seh die als Italienaussiedler jetzt seit inzwischen 7 Jahren nicht mehr, aber um Seriösität waren die doch noch nie bemüht.

    Diese Tour de France Aktion jetzt ist allerdings ein Schlag ins Gesicht.

  4. Auch ich habe diese Sender schon gestrichen…

    – Entweder es ist Werbung, oder
    – Eine Richtersendung folgt der nächsten (welche so bescheurt sind, dass man es gar nicht mehr erwähnen bräuchte)
    – Abends kommen die Soaps, Liebe usw. das Thema ist immer gleich und entsrpicht so gleich gar nicht mit dem wirklichen Leben
    – Nachrichten kannst du vergessen, denn da wird zu 99% über Promis, div. Familiengeschichten usw. berichtet

    Ich schaue auch nur noch selten TV. Und wenn dann zu 90% nur, wenn der DVD Player läuft.

  5. Wer braucht schon Fernsehn? Dient doch nur zur Volksverdummung! Ich für meinen Teil hab den Fernsehr ganz aus meinem Leben gestrichen. Ich schaue höchstens noch bei Freunden Fussball, das wars. 🙂 Das Internet liefert mir doch alle Informationen, die ich brauche. Und das schneller und viefältiger (wenn auch dadurch viel zugemüllter …)
    Grüße, Alex

Kommentare sind geschlossen.