CTFMON.EXE – der rätselhafte Systemprozess

Immer, wenn ich mal meinen Task-Manager aufmache, um die aktuelle System-Leistung meines Windows-XP-Rechners zu überprüfen, wunder ich mich über den Systemprozess „ctfmon.exe“: Wo kommt der her? Wo will er hin?

Heute bin ich auf des Rätsels Lösung gestoßen, im Artikel „Viagra für Windows“ auf Chip.de: „Er ist für die Sprach- und Handschrift-Erkennung zuständig und wechselt auf Wunsch das Tastaturlayout. Müssen Sie nicht ständig die Sprache wechseln, schalten Sie den Prozess ab“.

Gesagt, getan – mit dem CTFMON-Remover von Gerhard Schlager. Danke, Chip! Danke, Gerhard Schlager!

Externe Links:

12 Gedanken zu „CTFMON.EXE – der rätselhafte Systemprozess“

  1. Mit services.msc kann man das Problem auch lösen, afaik.
    Aber wenn man erst gar nicht solche Probleme haben will, dann benutzt man einfach Linux. 😉

  2. Danke für den Tip! services.msc funktioniert nur bis zum nächsten neustart. Selbst mit msconfig.exe haut sich das Ding wie ein Trojaner immer wieder als Startstörer rein.

    Endlich isses weg 🙂

  3. Holla! Ja, diese ctfmon.exe macht mir auch kummer… mein spybot s&d resident sagt jetzt nach jedem start was von änderung der „CTFMON.EXE“ in „ctfmon.exe“… yesyes, einmal groß und einmal klein geschrieben… ob das seine richtigkeit hat?… ps: beides wär‘ dann im verzeichniss c:\windows\system32….
    Einen schönen Sonntag noch: Holga

  4. Nach Installation von Service-Pack 3 für Windows-XP war auch bei mir die CTFMON.EXE wieder da. Aber nach der erneuten Entfernung mit dem CTFMON-Remover gibt sie Ruhe. Allerdings lasse ich sie auch nicht von einem residenten Spy-Schutz-Programm überwachen, weiss also nicht, ob und was sie da eventuell im Hintergrund treibt. Vielleicht fragst du mal bei Gerhard Schlager nach, dem Entwickler des Programms, der sollte es ja wissen. Link siehe oben.

  5. Ja – und wieder einmal hab ich das Trumm entfernt. Scheint sich bei JEDEM Service-Pack neu einzuschleichen; wer weiß: Vielleicht ist das eh der Bundestrojaner und Mirkosoft ist verpflichtet, das Teil immer wieder upzugraden.
    äh 6 + 8?

  6. Ich verstehe die Aufregung nicht. habe die ganz einfach weggekriegt: Systemsteuerung – Regions-und Sprachoptionen – Sprachen – Details – Erweitert Häkchen setzen vor: Alle erweiterten Textdienste deaktivieren.

  7. Ich habe ctfmon.exe mittels EVEREST entfernt – ich weiß zwar nicht, was der macht (wahrscheinlich die Datei und auch den Verweis löschen), aber es funktioniert.

Kommentare sind geschlossen.