Das Ding, das früher mal Michael Jackson war, ist tot

Ich habe gestern das rund einstündige Sterben des Dings, das früher mal Michael Jackson war, live mitverfolgt, weil ich zum passenden Zeitpunkt Twitter aufgerufen hatte. Promi-Blogger Perez Hilton war glaub ich der erste, der verkündete: Michael Jackson ist tot! – Da lag der aber noch im Koma.

Und so ging es dann auf Twitter hin und her: Michael Jackson ist tot! – O My God! Michael Jackson ist tot? – Nein, erst ist noch nicht tot. Er liegt im Koma. – Jetzt ist er aber tot! – Nein, das wurde noch nicht offiziell bestätigt. – O My God! Michael Jackson ist tot? – Nein, noch nicht. – Doch. – Nein. – Doch, jetzt ist er tot. – Na gut.

Bevor Twitter gewohnt zuverlässig zusammenbrach, konnte Borat noch feixen:

Death comes in threes, first Farrah then Michael Jackson..lets finish on a high note with perez!!

Womit dieser Abend mal wieder eindrucksvoll bewiesen hat, dass Twitter nicht als zuverlässiges Informationsmedium taugt. Aber für den einen oder anderen Lacher zwischendurch ist es gut.

11 Gedanken zu „Das Ding, das früher mal Michael Jackson war, ist tot“

  1. Ich hatte gestern auch gerade einen Twitter-Client offen und erlebte die Flut der Tweets live. Ich hatte mehrfach Gänsehaut und als ich mir nur noch Tweets mit dem Stichwort „Jackson“ anzeigen ließ, purzelten die dutzenderweise in Sekundentakt über den Bildschirm. Aber wie Du auch schreibst, war er mal tot, mal im Koma, mal war es ein Doppelgänger. Als Informationsmedium wird es Twitter wohl nie zu etwas bringen.

  2. Wer sich auf Twitter verlässt ist selber schuld. Ist zwar manchmal ganz nett um schnell was mitzubekommen aber als verläßliche Informationsquelle kann man Twitter noch lange nicht verwenden.

    Sagmal, muß diese geschmacklose Überschrift eigentlich sein? Ein bisschen Respekt gegenüber Jacko wäre jetzt doch angemessen…

  3. Die verlogene Scheiße, die gerade überall aus den Ecken quillt, ekelt mich an. Den Freak, der mal Michael Jackson war, hat doch seit 10 Jahren niemand mehr ernst genommen. Jetzt hungert der Junkie sich von Freunden und Familie umgeben zu Tode und allen tuts schrecklich leid. Nee, auf den Zug spring ich nicht auf.

  4. was ich sagen kann ist das michael jackson für mich jeden fal kein juncki war er war meine legende ich bin mit ihn und seine mosik aufgwachsen ich finde es ober schrcklich das er schon parmal an geblich geshen wurde und nicht tot sein sol last in doch endlich in Ruhe firden und wen er sich irgend wo sich hin abgsest hat ist das doch seine sache da für werd er seine grönde für dan gehabt haben wen das werglich so sein solte ich weiß es ja auch nicht das internet ist für alle da jeder darf hir seine meinung euzern zu michaels tot oder nicht tot und meine noch mal ist hört endlich auf mit euren ganzen erfindugen über sein tot oder nicht tot das hat er nicht ferdind er hat genügend für die mendscheit getan und das alles hat er nicht ferdind bin ich in der meinug michael denke immer an dich werst immer in mein herzen ein plas haben

Kommentare sind geschlossen.