Usenet-Downloads legal

Deutschland einig Download-Land…

In der Sendung stern TV von Günter Jauch am 17.10.2007 zum Thema Filesharing sind viele Lügen und Drohungen der Musik-Industrie als Blödsinn entlarvt worden – was einem den Wirtschaftszweig nicht unbedingt sympathischer macht.

Wir zahlen beispielsweise Unsummen an Kopierabgaben für Brenner und Medien an die Musikindustrie, die bereits im Preis der Geräte und Rohlinge enthalten sind, dürfen angeblich aber so gut wie nix downloaden und kopieren – wenn alle Aussagen der Musikindustrie zutreffen würden. Tun sie aber nicht.

stern TV hat 20 Fragen und Antworten zum Thema-Filesharing zusammengestellt.

Für mich dabei die interessanteste Information: Sogar Downloads aus dem Usenet sind in Deutschland angeblich legal!

Usenet ist, neben Webseiten und E-Mail, einer der ältesten Internetdienste. Ursprünglich eine Art Diskussionforum, rein textbasiert, werden im Usenet heutzutage auch Dateien zum Download angeboten: unkomprimierte Musik und DVDs zum Beispiel.

Bei der Auswahl eines Usenet-Servers ist allerdings Vorsicht geboten: Usenet-Server, die auch Newsgroups mit sogenannten Binärdateien enthalten – also Audio-, Video- und Bilddateien etwa -, sind in der Regel kostenpflichtig, bieten eine unterschiedlich große Anzahl von Newsgroups, sind mal mehr, mal weniger komplett, was die Anzahl der Daten betrifft, und sie unterscheiden sich auch in der Vorhaltezeit dieser Daten, zwischen wenigen Tagen und einigen Wochen.

Usenet bitte nicht mit UseNeXt verwechseln!

Usenet heißt das System, UseNeXt ist nur einer von zahlreichen Zugangsprovidern zu diesem System.

Update!

Mit Inkrafttreten des neuen Urheberrechtsgesetzes am 01.01.2008 sind Downloads aus dem Usenet möglicherweise illegal. Das werden die Gerichte im Einzelfall zu klären haben. Wer auf der sicheren Seite sein will, läßt also die Finger weg vom Usenet. Vom Filesharing urheberrechtlich geschützter Werke eh – das war auch schon 2007 verboten.

6 Gedanken zu „Usenet-Downloads legal“

  1. Achtung: Der Kommentar oben drüber ist ein klarer Fall von Spam. Aber Blogwarte, die nicht wissen, womit sie ihre Blogs füllen könnten, sollten sich „Boink Blogs“ ruhig mal ansehen: Alles nur geklaut! Faszinierend…

    Nachtrag: Webseite existiert nicht mehr, Verlinkung gelöscht.

  2. Also generell sind Downloads aus dem Usenet legal. Der Punkt ist einfach, dass man halt nichts herunterladen darf, was die Rechte 3. verletzt bzw. urheberrechtlich geschützt ist. Als Usenet Provider sind wir aber nach wie vor bis zum 31.12.2008 nicht verpflichtet irgendwelche Logs anzulegen. Ferner bedeutet das neue Urheberrecht auch nicht, dass nun alle Usenet Nutzer unter Generalverdacht stehen.

    Richtig ist, dass das Herunterladen von Dateien die urheberrechtlich geschützte Werke beinhalten von welcher Platform auch immer bis zum Ende 2007 nicht strafbar war, sondern nur das zur Verfügung stellen dieser Dateien. Neu ist, dass nun auch das Herunterladen strafbar ist. Bin gerne bereit da mehr Informationen weiterzugeben.

  3. Kann mich silverload nur anschließen. Der Zugriff auf das Usenet ist völlig legal! Dies haben unter anderem auch mehrere Bundesgerichtshöfe bestätigt.

    Was User allerdings im Usenet machen, dass bleibt jedem User selber überlassen. Das Usenet ist nichts anderes als das Internet. Das Internet ist legal, jeder kann drauf zugreifen, aber …

    Ich denke ihr versteht was ich meine 🙂

Kommentare sind geschlossen.