DSL- und Telefon-Anbieterwechsel: Von Arcor zu Alice – Folge 3

Am 12.01.2008 hatte ich meinen Ergänzungs-Antrag an Alice gefaxt, eine Ergänzung zu meinem Online-Antrag, zusammen mit der Kündigungsbestätigung von Arcor, wirksam zum 31.01.2008. Seitdem habe ich von Alice nichts mehr gehört.

Letztes Wochenende habe ich dann zum ersten Mal die kostenlose Alice-Hotline für Neukunden angerufen (Altkunden steht leider nur eine kostenpflichtige 01805-er Hotline-Nummer zur Verfügung). Den Namen der Mitarbeitern mit der sehr sexy Stimme habe ich mir leider nicht gemerkt. Aber ich weiss noch, dass ich dachte: „Och! Das gibts auch als Namen?“ – „Zubringer“ oder so. Tut nicht wirklich was zur Sache, aber die Stimme lohnt sich.

„Ja, der Antrag ist da“. Das konnte ich bislang auch auf der Alice-Seite im Internet erfahren. Aber warum wird mein Antrag seit dem 12. Januar nicht bearbeitet? Das liegt wohl an der Übernahme der alten Rufnummer, meinte die Hotline-Mitarbeiterin, das dauert immer ein bisschen länger. Seufz. Na gut.

Heute habe ich nochmal bei Alice angerufen. Frau Röhre (Name aus Datenschutzgründen fast unkenntlich verändert) schwätzt Gott sei Dank nicht drumrum: Die Übernahme der alten Rufnummer dauert, als Datum für den Wechsel hätte Alice intern den 29. Februar 2008 vermerkt. Wie bitte? Den kompletten Februar kein Telefon und kein Internet? Hätte mir Alice das nicht von sich aus mitteilen können? Unter diesen Umständen verzichte ich auf die Übernahme der bisherigen Rufnummer. Frau Röhre verspricht, alles Notwendige zu veranlassen. Danke.

Aus dem gewünschten Wechseldatum 1. Februar 2008 wird also wohl nichts werden. Mal sehen, wie lange ich ohne Telefon und Internet auskommen muss. Die Informationspolitik bzw. Nichtinformationspolitik von Alice finde ich zum Kotzen.