DSL- und Telefon-Anbieterwechsel: Von Arcor zu Alice – Folge 4

Da ich Arcor zum 31.01.2008 gekündigt hatte (und mittlerweile auch für den kompletten Monat Januar 2008 von Arcor zur Kasse gebeten wurde), bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass ich meinen Telefon- und Internet-Zugang von Arcor auch bis zum 31.01.2008 so gegen 23:59 Uhr und 59 Sekunden nutzen kann.

Um ein letztes Mal E-Mails abzurufen, Newsletter-Abonnements abzubestellen, Benachrichtigungen über neue Forenbeiträge in diversen Diskussionsbrettern von „sofort“ auf „lass stecken“ zu ändern. Und um meinen Google-AdWords-Gutschein in Höhe von 100 Dollar (oder warens 100 Euro?) online einzulösen. Aber als ich am 31.01.2008 so gegen 19:00 Uhr von der Arbeit komme, stelle ich fest: Telefon tot, kein Internet-Zugang mehr. Danke, Arcor!

Letzte Woche habe ich nochmal probiert, über die kostenlose Alice-Hotline für Neukunden meine voraussichtliche Offline-Dauer zu erfragen. Frau Fresse (Name aus Datenschutzgründen fast unkenntlich verändert) erklärt mir, das läge jetzt einzig und allein an der Telekom. Die müsste den Anschalttermin bestätigen. Hinterlegt sei der 19. Februar. Ja super, wieso hat Alice denn keinen früheren Termin hinterlegt? Egal.

Heute hab ich Post von Alice bekommen: „… wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie ab dem 20.02.2008 Ihr Produkt Alice Light Max flat nutzen können. (…) Die Anschaltung erfolgt an diesem Tag zwischen 8:00 und 16:00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass Sie an diesem Tag bis zur Anschaltung nicht telefonieren können.“

Die bestechende Logik des letzten Satzes verheißt nichts Gutes: Auch Alice scheint ihre Kunden für einen Streifen doof zu halten. Naja. Hauptsache, der Telekomiker kommt am 20.02.2008 tatsächlich vorbei und wirft mir nicht bloß wieder eine Postkarte in den Briefkasten, dass er mich nicht angetroffen hätte.

2 Gedanken zu „DSL- und Telefon-Anbieterwechsel: Von Arcor zu Alice – Folge 4“

  1. Ach, dann kannst du halt diese ganzen nützlichen Sachen nicht mehr machen wie bloggen, Web2.0-Buzz-Wörter in die Welt prosaunen, Internetradio hören… und verbringst deine Zeit bei sinnvolleren Tätigkeiten wie Kampftrinken, Verstopfen der Musikabteilung des hiesigen Elektronikmarkts und Wettessen bei McDonalds. Wo ist da der Unterschied?

    ;-P

  2. Hallo. Ich habe neulich auch erst meinen Provider gewechselt, auch weg von Arcor, aber eben zu O2. Da lief alles korrekt ab. Am Tag der Freischaltung zu O2 habe ich früh den Komposter an gemacht und war drin. Vielleicht ist billig ja doch nicht immer gleich gut? Aber wenn jetzt alles funzt, dann ist es ja fast wieder gut und schon fast wieder vergessen, oder?

Kommentare sind geschlossen.