FAT32 ohne Datenverlust auf NTFS umformatieren

Nachschlag vom 29.06.2009

Die neue TrekStor MovieStation maxi t.uc funktioniert wohl nur mit FAT32 korrekt am Fernseher. Es macht also keinen Sinn, die MovieStation maxi t.uc auf NTFS umzuformatieren!

* * *

Ich hatte mir letztens die externe Festplatte TrekStor DataStation 500 GB zugelegt und Dateien jeweils kleiner als 4 GB draufgeschaufelt. Mit größeren Dateien gings nicht, weil die TrekStor DataStation ab Werk mit FAT32 formatiert ist. Schade.

Erst die Frage eines „Alter Falter!“-Besuchers zum Artikel TrekStor MovieStation: Firmware-Version 1.25 online, ob man die TrekStore MovieStation von FAT32 auf NTFS umformatieren kann, ohne alle aufgespielten Dateien zu verlieren, hat mich in bisschen rumgooglen lassen. Eine NTFS-Formatierung erlaubt nämlich auch das Aufspielen von Dateien größer als 4 GB. Und tatsächlich: Das Umformatieren von FAT32 auf NTFS funktioniert – ohne Datenverlust!

FAT32 zu NTFS

Zumindest unter Windows XP bei meiner TrekStor DataStation.

Über Start | Ausführen… | cmd [OK] das olle DOS-Fenster aufrufen und am Prompt eintippen

convert x: /fs:ntfs

Wobei x der Laufwerksbuchstabe der umzuformatierenden FAT32-Partition ist.

Etwas detaillierter wird der Prozess auf der Microsoft-Seite beschrieben: Konvertieren eines FAT16- oder FAT32-Datenträgers nach NTFS unter Windows XP.

Die Anwendung dieses Tipps erfolgt selbstredend auf eigenes Risiko. Für eventuelle Schadensersatz-Ansprüche bitte direkt an Microsoft wenden.