Firefox 3: Als attackierend gemeldete Website!

Angeblich stecken ja mehr als 15.000 Neuheiten im neuen Firefox 3. Bis auf ein paar optische Veränderungen habe ich davon allerdings noch nicht viel festgestellt. Ähnlich wie der SPIEGEL, der in seinem Artikel „Firefox 3: Mehr Ordnung, mehr Durchblick, mehr Komfort“ ein ähnliches Fazit zieht: „Die auffälligsten Veränderungen des Browsers sind letztlich Kosmetik“.

Firefox 3: Als attackierend gemeldete Website!

Ob Firefox 3 tatsächlich spürbar schneller oder langsamer ist als Firefox 2 oder andere Browser, werden vermutlich nur Nutzer beantworten können, die noch mit antiken 33,6-Modems ins Netz gehen.

Ein neues Feature im Firefox 3 ist mir gerade begegnet, als ich mir via Blog-Parade den Initiator des Mädchen-Themas „Individuelle Veränderungen an Deiner Tasche!“ angucken wollte:

„Als attackierend gemeldete Website!

Die Website auf illdividual.justlife.info wurde als attackierende Seite gemeldet und auf Grund Ihrer Sicherheitseinstellungen blockiert.

Attackierende Websites versuchen, Programme zu installieren, die private Informationen stehlen, Ihren Computer verwenden, um andere zu attackieren oder Ihr System beschädigen.

Manche Websites vertreiben bewusst Viren und ähnlich schädliche Software, aber viele Websites sind auch ohne das Wissen oder die Erlaubnis des Betreibers kompromittiert.“

Mit Firewall und Anti-Spyware-Software ausgerüstet, habe ich mich todesmutig auf die verlinkte Seite getraut, konnte dort aber keinerlei Merkwürdigkeiten feststellen.

Ich frage mich: Weshalb meckert Firefox 3? Sprich: Wie sinnvoll ist dieses Feature?

Noch Nachschlag

Nützliche Hinweise und Lösungvorschläge für Webmaster von als attackierend gemeldeter Webseiten gibt es in der Webmaster-Hilfe von Google.