Firefox 3: Easter Eggs

Easter Eggs sind laut Wikipedia „versteckte und undokumentierte Besonderheit in Medien und Computerprogrammen“.

Ein halbwegs witziges Easter Egg bekommt man im Firefox 3 präsentiert, wenn man in die Adresszeile „about:robots“ eintippt (ohne Leer- und Anführungszeichen) und die Enter-Taste drückt.

Firefox 3 Easter Egg about:robots Welcome Humans (c) mozilla.org

Nachdem man den Text gelesen hat, darf man zweimal auf einen Button drücken: „Nochmals versuchen“ und „Please do not press this button again“ – und das wars dann. Wie gesagt: Nur halbwegs witzig.

Easter Egg Nummer 2 gabs so oder so ähnlich wohl auch schon im Firefox 2: „about:mozilla“ zitiert einen Spruch aus dem Buch Mozilla (10. Auflage) – gähn.

Mit „about:credits“ wird eine Namensliste von Leuten angezeigt, die am Firefox mitgearbeitet haben.

Gibts keine wirklich witzigen Easter Eggs im Firefox 3?

Auf der anderen Seite: Wer braucht sowas?

4 Gedanken zu „Firefox 3: Easter Eggs“

  1. Die Adress-Leiste zeigt, während man tippt, ein paar mehr oder weniger passende Internetseiten inklusive jeweiligem Favicon an, die man früher schon mal besucht hat. Keine ganz neue Funktion, aber grafisch ein bisschen aufgehübscht.

    Außerdem wird man vor dem Betreten von Seiten gewarnt, die Google für gefährlich hält. Etwas zwiespältige Funktion, riecht ein bisschen nach Zensur.

    Langer Rede kurzer Sinn: Die Antwort auf deine Frage lautet NEIN.

  2. Ich weiß, der Post ist alt, aber trotzdem:

    Wenn man sich ein bisschen mit Science Fiction auskennt und aufmerksam liest, dann findet man die Seite schon lustig. Ist halt ein (oder eher mehrere) Insider. Muss man halt verstehen, um es lustig zu finden… 😉

Kommentare sind geschlossen.