Firefox-Add-On: SearchStatus

Anzeige von Nofollow-Links und sonstigem SEO-Gedöns mit Firefox-Add-on

Nofollow-Links sind eine Google-Erfindung aus dem Jahr 2005, die für meinen Geschmack mittlerweile überholt ist: Links mit dem Attribut rel="nofollow" werden von Suchmaschinen nicht zur Berechnung der Beliebtheit einer Webseite herangezogen und sollten unter anderem verhindern, dass Webseiten durch Kommentar-Spam etwa in Blogs und Foren ihre eigene Position in den Suchergebnissen verbessern.

Zumindest das Ausfiltern von Kommentar-Spam aus WordPress-Blogs besorgen inzwischen recht zuverlässig Plugins wie zum Beispiel Akismet . Vereinzelte Spam-Link-Erschleicher, die durch die Spam-Kontrolle rutschen, lassen sich bequem per Hand ausfiltern. Trotzdem benutzen noch erschreckend viele WordPress-Blogs das nofollow-Attribut – was vermutlich daran liegt, dass WordPress Leser-Kommentare standardmäßig auf nofollow setzt. Aber zumindest von den Top-Bloggern sollte man doch erwarten, dass sie in der Lage sind, das nofollow-Attribut zu deaktivieren.

Um herauszufinden, welcher Blog die Kommentare seiner Leser grundsätzlich als Spam betrachtet, bietet sich das Firefox-Add-On SearchStatus an: Damit lassen sich, wenn aktiviert, alle Nofollow-Links an einer Rotfärbung erkennen, wie hier bei Stefan Niggemeier:

SearchStatus Highlight Nofollow Links

In der Version 1.21, die aktuell auf der offiziellen Mozilla-Erweiterungsseite zum Download angeboten wird, kastriert mir SearchStatus gewünschte Pop-Ups, in dem es sie nicht in voller Pracht darstellt. Mit Version 1.22 von der verlinkten Herstellerseite ist das Problem behoben.

Ach ja, fast vergessen: Zum sonstigen SEO-Gedöns von SearchStatus gehören verschiedene Webseiten- und Suchmaschinen-Analysen, denen ich – bis auf den Google-PageRank – bislang noch nichts abgewonnen habe. Guck ich mir beizeiten mal genauer an.

Externe Links:

10 Gedanken zu „Firefox-Add-On: SearchStatus“

  1. Hallo,
    Das SearchStatus 1.22 finde ich ist eine super Sache, da noch relativ viele blogs ein nofollow auf die links in Kommentaren setzten. Es ist eigendlich schwachsin, da das Internet nur vom gegenseitigen verlinken Lebt, jedoch gibt es zu viele Spammer 🙁 die das Internet zu müllen LEIDER

  2. Sehr gutes Addon, wirklich zu empfehlen, danke für den Link…das macht die Sache einfacher und spart Zeit. Das markieren und Auswahl-Quelltext anzeigen lassen dauert zwar auch nicht lange, aber so hat man alles sofort im Überlblick. Wie gesagt, geiles Addon, AlterFalter. Thx.

  3. Doch, doch, auch in der aktuellen version 1.3.1 von SearchStatus ist die Option „Highlight NoFollow Links“ enthalten – ziemlich genau an derselben Stelle wie in den vorhergehenden Versionen.

  4. Ich verwende SEO Quake, das hat den Vorteil das die bösen nofollow Links durchgestrichen dargestellt werden, finde ich besser rein optisch…

  5. Passenderweise habe ich erst gestern alle Kommentarlinks auf NoFollow gesetzt. Der Anteil an Blödsinnskommentaren zum Abgreifen von Follow-Links ist mir einfach zu groß geworden.

Kommentare sind geschlossen.