Gina-Lisa-Sex-Tape: Der eigentliche Skandal um Gina Lisas Home-Video

Gina-Lisa-Sex-Video im Internet“, „Gina-Lisa-Homevideo aufgetaucht“, „privater Porno von Gina Lisa„, „alle Bilder“, „Link zum Download“, „auf Rapidshare“, „als Torrent-File“ oder „als Stream“ – wer so oder ähnlich auf seiner Webseite für das angebliche Sex-Video von „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Gina Lisa Lohfink berichtet, kann sich seit gestern vor Traffic nicht mehr retten.

Viele Server haben vor Gina Lisa den Schwanz eingekniffen und sind abgeraucht. Darunter so prominente Opfer wie Strato (Meinungs-Blog) oder All-inkl.com. Die beiden Seiten sind jetzt schon seit fast einem Tag lang nicht mehr zu erreichen – kein Ruhmesblatt für die beiden Provider und Skandal Nummer 1.

Bei mir hat aufgrund des hohen Gina-Lisa-Traffics das WordPress-Plugin Global Translator verrückt gespielt: Mein Artikel zum privaten Homevideo von Gina Lisa tauchte plötzlich in allen möglichen Sprachen in den Suchergebnissen von Google auf und anschließend verweigerte mir der mit dem Plugin verknüpfte Übersetzungsservice von Google den Dienst.

Wie kommt es eigentlich zu so einem großen Hype um Gina Lisas private Sex-Videos und die pornografischen Bilder, die Gina Lisa beim Liebesspiel mit ihrem Ex zeigen sollen und die angeblich im Internet aufgetaucht sind?

Meine Vermutung (und Skandal Nummer 2):

Alles erstunken und erlogen!

Es gibt kein Sex-Tape von Gina Lisa – zumindest keins, was bereits im Internet aufgetaucht wäre.

Die Quelle, die gestern zuerst Fotos und Bilder von Gina Lisa beim Sex zeigte, ist bezeichnenderweise die BILD-Zeitung. Und die fragt tatsächlich ganz unschuldig: „Wer stellte die Bilder der sexy Kandidatin ins Netz? Wie kamen die Szenen an die Öffentlichkeit?“.

Für mich eine ganz klare Kiste: Die BILD wars! Vermutlich.

Und solange die Story um Gina Lisas sexuelle Vergnügungen von der BILD nicht ausgiebig ausgeschlachtet wurde, müssen wir uns vermutlich noch auf das pornografische Homevideo von Gina Lisa gedulden. Aber wenn Gina Lisas Sex-Video dann endlich mal erscheint, ja, dann können wir uns wahrscheinlich auf ein professionell produziertes Sex-Tape in High Definition freuen.

Genießer warten noch ein Stückchen länger und kaufen sich irgendwann die Blue-Ray-Disk:

BILD präsentiert: Gina Lisa – Das Top-Model als Popp-Model„.

Topmodel, die Wette gilt!

Nachschlag vom 23.08.2008

Der BILD-Link im Artikel (”…/BILD/unterhaltung/leute/2008/06/10/gina-lisa/s-ex-skandal-um-topmodel”) wird seit heute umgeleitet auf Rolling Stone Ron Wutz – pardon: Ron Woods Marathon-Sex mit der 19-jährigen Russin Ekaterina Ivanova.

Nachschlag vom 14.07.2010

Das Gina-Lisa-Sex-Video mit Socken-Freund Yüksel D. hat mittlerweile wohl jeder gesehen – auch wenn es noch nicht auf Blu-Ray erschienen ist. Dafür ist Gina-Lisa jetzt endlich im Playboy. Ein Interview, ein paar Bilder und sogar ein Video vom Making-Of findet man auf playboy.de.