Microsoft: Gmail-Man liest Google-E-Mails

Im Kampf um Marktanteile im E-Mail-Sektor und als Werbung für ihr neues Produkt Office 365 setzt Microsoft auf Gmail-Man. Der schnüffelt in den E-Mails von Google-Mail-Nutzern, um ihnen passende Werbung zu präsentieren.

Das Video wurde bereits vergangene Woche auf einer internen Microsoft-Werbeveranstaltung vorgestellt und gestern erst der Internetseite ZDNet zugespielt, die es prompt nicht-öffentlich auf YouTube gestellt hat. Sprich, man muss den konkreten Link kennen, da das Video nicht über die YouTube- oder Google-Suche gefunden wird. Klarer Fall von Viralem Marketing also.

Microsoft: Gmail-Man

Witziges Video, cooler Slogan:

Your email is your business.

Google makes it theirs.

Für mich trotzdem kein Grund, Microsoft Office 365 zu nutzen.

4 Gedanken zu „Microsoft: Gmail-Man liest Google-E-Mails“

  1. Hehe 🙂 Sehr schön. Ein Grund warum ich kein Gmail Konto habe und nie haben werde.

    Und wo ist das Video bitte fies? Es ist einfach die Wahrheit.

  2. Naja, die AdSense-Werbung auf der Google-Mail-Seite, die sich übrigens per Werbeblocker ausblenden lässt, ist mir immer noch sympathischer, als die penetranten Werbemails anderer Freemailer, die häufig als „Geschenk“ oder „Treuebonus“ getarnt daherkommen und nicht selten in einer saftigen Geldforderung enden. Abzocke-Foren sind voll von solchen Berichten. Wer Google-Mail per E-Mail-Programm nutzt anstatt über die Webseite, bleibt automatisch und ohne eigenes Zutun von Werbung verschont.

Kommentare sind geschlossen.