Anonymer Browsen: Deaktivierungs-Add-on für Google Analytics

Google Analytics ist ein mächtiges Statistik-Tool von Google, das Webmastern die wichtigsten Fragen des Lebens beantwortet – zumindest, was die Besucher der eigenen Homepage betrifft. Zum Beispiel: Wo kommen sie her? Wo gehen sie hin? Und welches Betriebssystem nutzen sie dabei?

Jetzt hat Google ein Browser-Add-on herausgebracht, mit dem sich diese Spuren von vornherein vermeiden lassen: Das Deaktivierungs-Add-on für Google Analytics, erhältlich für aktuelle Versionen der Browser Chrome, Firefox und Internet-Explorer, die in den letzten 30 Tagen immerhin von 90,63% der Besucher von Alter Falter! genutzt wurden. 4,53% surften mit Apples Safari, 3,40% mit Opera. Alle anderen Prozentzahlen haben eine Null vor dem Komma, angeführt von der Playstation 3 mit 0,42%.

Ich halte das Deaktivierungs-Add-on für Google Analytics für eine hübsche Marketing-Idee von Google, um ihr Image der gefräßigen Datenkrake ein Stück weit abzuschwächen. Ob es Otto-Normalsurfer tatsächlich Vorteile bringt, bleibt abzuwarten. Nicht, dass demnächst alle Webseiten für Playstation 3 optimiert werden.

Wer glaubt, problemlos komplett anonym im Internet unterwegs sein zu können, hält sich bestimmt auch die Hände vors Gesicht, um nicht gesehen zu werden. Aber ich sage ja immer: Hauptsache, es macht Spaß!