Googles neues Favicon: Die Auflösung

Der Artikel „One Fish, Two Fish, Red Fish, Blue Fish“ im offiziellen Google-Blog klärt auf, weshalb das Google-Favicon nach achteinhalb Jahren erstmals verändert wurde:

Nämlich zur besseren Darstellung auf dem iPhone und anderen „mobile devices“, womit grundsätzlich nicht nur Handys gemeint sind, sondern nahezu jeder elektronische Schnickschnack, der sich in der Hand halten lässt. An dieser Stelle bitte keine schmutzigen Hintergedanken.

Außerdem sollte das neue Google-Favicon (Googles aktuelles Favicon) eine richtige Form bekommen und kein viereckiger Klotz mehr sein.

Der kleine blaue Buchstabe „g“ ist allerdings nur ein erster Versuchsballon und nicht zwangsläufig bereits die finale Version von Googles Favicon.

Wer dem Google-Team eigene Vorschläge für das neue Google-Favicon unterbreiten möchte, kann eine selbstgestaltete ICO-Datei auf dieser Google-Seite hochladen.