HijackThis – von führenden Angsthasen empfohlen

Freitag, der 13te – gibt es einen besseren Tag, um seinen Windows-Rechner auf Schwachstellen zu untersuchen? Nein, einen besseren Tag gibt es nicht. Aber genauso gute – alle anderen Tage nämlich. Deshalb erscheint dieser Artikel auch schon am Donnerstag, den 12ten.

Das kostenlose Windows-Programm HijackThis analysiert wichtige Registry-Einträge und laufende Prozesse hinsichtlich etwaiger Sicherheitslücken. Deshalb sollte man vor Installation und während des Betriebs von HijackThis alle Programme schließen, die man selbst gestartet hat und nicht zwingend benötigt. Um den Rest kümmert sich HijackThis.

Nach Klick auf den Button „Do a system scan and save a log file“ erzeugt HijackThis ein Logfile, das sowohl im Programmfenster als auch extern im Windows-Texteditor dargestellt wird (bzw. in dem Programm, dem man die Zuständigkeit für das Öffnen von Dateien mit der Endung *.log zugewiesen hat). Das externe Logfile wird komplett markiert und kopiert, in der Regel mit STRG-A (= alles markieren) und STRG-C (= kopieren).

Jetzt startet man seine Internetverbindung und geht auf die Seite www.hijackthis.de. Mit Mausklick auf das leere Textfeld und STRG-V (= einfügen) fügt man sein Logfile ein und klickt unten drunter auf der Seite auf den Button „Auswerten“. Die daraufhin produzierte Logfileauswertung zeigt einem detailliert eventuelle Schwachstellen seines Windows-Rechners auf oder ob alles in Ordnung ist.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, vermeintliche und echte Fehler mit dem Programm HijackThis auszumerzen – genauso gut kann man damit aber auch sein funktionsfähiges Windows zerschießen. Ich rate deshalb dringend davon ab. Falls zweifelhafte Registry-Einträge oder Prozesse gefunden werden, sollte man diese besser von Mensch zu Mensch diskutieren. Entsprechende HijackThis-Foren gibts wie Sand am Meer.

Schönen Freitag noch!

Externe Links:
Downloadseite HijackThis auf TrendSecure.com
HijackThis-Logfileauswertung auf HijackThis.de