Ich bin ein Schwanz – holt mich hier raus!

Heute Abend um 22:15 Uhr startet bei RTL die vierte Staffel der Ekel-Show Ich bin ein Star – holt mich hier raus!

Und ich bin halbwegs stolz darauf, noch keine einzige Folge der vorangegangenen drei Staffeln komplett gesehen zu haben – auch wenn das Medienmagazin DWDL.de schreibt, dass der Bildungsgrad der Zuschauer von Ich bin ein Star – holt mich hier raus! überdurchschnittlich hoch sei. Ebenso wie die Produktionsqualität und der Unterhaltungswert der Sendung.

Tut mir leid, für mich sind diese Aussagen eigentlich nur ein Indiz dafür, dass die Fernsehforschung in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckt. Ich schlage mich da eher auf die Seite der Spießer, der selbsternannten Qualitätswächter, intellektuellen Kritiker und Apostel mit falscher Doppelmoral, die behaupten, sie würden sich so einen Dreck wie Ich bin ein Star – holt mich hier raus! nie im Leben freiwillig angucken – und dann eventuell doch kurz mal reinzappen.

Klar: Sonja Zietlow, Giulia Siegel oder Gundis Zambo würde ich gerne mal nackt sehen – auch wenn sie auf meiner diesbezüglichen Prioritäten-Liste nicht ganz oben stehen. Aber anderen Leuten, und mögen sie noch so ex-prominent sein, beim Baden in Maden zuzugucken oder beim Verspeisen von Tier-Hoden, ist für mich definitiv kein hervorragendes, sehr vergnügliches Fernsehen, das, souverän konsumiert, einfach der Zerstreuung dient, wie DWDL.de schreibt. Sowas ekelt mich bloß, da schalte ich weg. Und seh mir einen Porno an. Zum Beispiel.

Wobei wir noch immer beim Thema wären. Die BILD hat sich nämlich den Spaß erlaubt, den Namen von Nico Schwanz, dem vermutlich einzigen Träger des weithin unbekannten Titels Mr. Model of the World, in einem anrüchigen Artikel zu verballhornen. Überschrift: Welche Dschungel-Lady schnappt sich den schönen Schwanz?

Das hat der BILD hinterher offensichtlich ganz furchtbar leid getan. Denn mittlerweile wurde der Artikel um Das letzte Glied in der Kette der Busch-Prominenz (Zitat BILD.de) weitestgehend entpornofiziert. Neue Überschrift Welche Dschungel-Lady schnappt sich Nico Schwanz?

Da lobe ich mir doch Oliver Pocher, der gestern bei Schmidt & Pocher unbekümmert rumkrakeelte:

Ich bin ein Schwanz – holt mich hier raus!

Die Einschaltquoten für Ich bin ein Star – holt mich hier raus! könnten übrigens noch so hoch sein – was ich bei der aktuellen Besetzung stark bezweifle -,  für RTL wirds ein Verlustgeschäft:

Solange es in Deutschland schwer fällt, auch solche Sendungen mehr oder weniger vorbehaltslos zu akzeptieren, zweifeln die Werbekunden an der Akzeptanz und damit einer Schaltung im Umfeld der Sendung.

Zitat DWDL.de