INTERNET NETWORK SOLUTION bucht mir Geld vom Konto!

Wer früher mal Domains und/oder Webspace bei MaxNetwork hatte, sollte mal auf seine letzten Kontoauszüge schauen: Mir wurden am 28.09.2009 per Lastschrift 13,68 Euro vom Konto geholt. Buchungstext: INTERNET NETWORK SOLUTION I DATE 23.09.2009. INVOICE NO.. R903545.

Hintergrund der Geschichte: Anfang 2008 bin ich mit zwei geparkten Domains zu MaxNetwork umgezogen, die dann im Laufe des Jahres von Internet Network Solution Inc. übernommen wurden.

Am 08.09.2008 erhielt ich eine E-Mail von Internet Network Solution Inc.:

Sehr geehrter Kunde,

(…)

Wir, die Internet Network Solution, arbeiten für die Domainregistrierungen ab sofort nicht mehr mit dem Denic Mitglied InternetX GmbH zusammen. Künftig registrieren wir die Domains über ein anderes Denic Mitglied.

Aufgrund der Beendigung der Zusammenarbeit mit InternetX ist es erforderlich, sämtliche Domains zu transferieren. Wegen rechtlicher Bestimmungen im Domainrecht darf dies aber nur mit Zustimmung des Domaininhabers geschehen. Um diese Zustimmung möchten wir sie bitten. Alles weitere regeln wir für Sie.

Das Prozedere geht folgendermaßen von statten:

(…)

Wichtig für Sie zu wissen:
– Sie haben durch den Transfer keinerlei Nachteile!
– Es werden keine Ausfälle in der Erreichbarkeit Ihrer Webseiten entstehen!
– Ihnen entstehen keine Kosten dafür!
– Es kann sein, daß Sie in nächster Zeit Post von InternetX bekommen, in der steht, daß Ihre Domains in den Transit gehen würde. Das wird nicht passieren, da wir Ihre Domains vorher übertragen, sobald das Formular da ist.

Sollten Sie dazu irgend welche Fragen haben, so schreiben Sie bitte an support@nsi-network.de. Wir werden Ihnen innerhalb weniger Stunden antworten.

Obwohl ich das Prozedere befolgt habe, wurden meine beiden Domains Anfang 2009 stickum in den Transit geschickt. Das passiert mit Domains, die nicht mehr registriert sind. In diesem Status können Domains noch kurzzeitig reaktiviert werden, bevor sie zur Neuregistrierung für jedermann freigegeben werden.

Davon erfahren habe ich nicht etwa durch die Internet Network Solution Inc., die per E-Mail und Telefon nicht zu erreichen waren, oder von InternetX, sondern durch ein Schreiben der Denic, dem Registrar für de-Domains.

Die Reaktivierung meiner de-Domain über die Denic gestaltete sich kurz, schmerz- und kostenlos, aber die Wiederherstellung meiner com-Domain  über InternetX hat mich schlappe 120 Euro gekostet.

Beide Domains liegen mittlerweile bei deutschen Hostern, deswegen weiß ich nicht, weshalb sich die Internet Network Solution Inc. erdreistet, mir Geld vom Konto zu buchen.