Internet-Radio aufnehmen mit Screamer Radio

Wer einen Premium-Zugang zum Internet-Radio Sky.fm ergattert (Alter Falter! berichtete), kann seine Festplatte auf legale Weise bis zum Rand mit MP3s in relativ hoher Qualität (192 kbp/s) füllen. Wer mit weniger Qualität zufrieden ist, dem steht eine schier unendliche Auswahl an Internet-Radiosendern zur Verfügung.

Die Frage ist nur: Welche Software eignet sich überhaupt für den Mitschnitt von Internet-Radio? Für mich ein ganz neues Thema, aber schon beim dritten Programm wurde ich fündig.

StreamRipper32

Nicht funktioniert hat bei mir die Software StreamRipper32: Der Aufnahmeversuch wurde mit dem Hinweis „HTTP: 401 Unauthorized“ verweigert, obwohl ich den passwortgeschützten Audiostream von Sky.fm natürlich inklusive korrektem Benutzer-Login eingetragen habe.

Winamp-Plugin StreamRipper

Vielversprechender war das Winamp-Plugin StreamRipper: Die Aufnahme läuft los, aber zwischendurch kommt es immer wieder zu Aussetzern, um den Musikstrom zwischenzuspeichern. Naja, vielleicht hört mans ja nur und die Aufnahme bleibt trotzdem intakt? Leider nein, das Winamp-Plugin hat mit jedem Zwischenspeichern einen neuen, unkompletten Song angelegt.

Screamer Radio

Versuch Nummer 3 war dann ein Volltreffer: Screamer Radio. Die Songs werden fehlerfrei als einzelne Songs auf Festplatte gespeichert. Ob Screamer Radio ID3-Tags anlegen kann und falls ja, wie, habe ich noch nicht herausgefunden, aber das lässt sich ja zur Not mit einem entsprechenden Programm mit wenigen Mausklicks nachholen.

Verdammtes Crossfading

Kleiner Wermutstropfen bei Sky.fm: Die Songs werden im Crossfading-Verfahren abgespielt. Das handhabt aber vermutlich ein Großteil der Internet-Radios so und bedeutet, dass in das Song-Ende einen Songs der Anfang des nächsten Songs eingeblendet wird. Vermutlich eine Maßgabe der Musikindustrie.

Bem Premium-Zugang von Sky.fm hat man zumindest den Vorteil, dass die Überblendphase erfreulich kurz ist – gefühlte 0,3 Sekunden – und einem nicht ständig ein Moderator dazwischenquatscht oder regelmäßig Werbung eingeblendet wird.

Internet-Radio-Tipp: Elvis Presley rund um die Uhr

9 Gedanken zu „Internet-Radio aufnehmen mit Screamer Radio“

  1. Hi,
    danke für den Bericht. Ich habe auch eine Menge mit dem Programm hier rumgespielt. Bin aber inzwischen bei musicmonster gelandet. Grund ist, dass man hier einach sehr gezielt Musik aufnehmen kann. Und die qualtität der mp3 ist immer recht gleich.

    http://www.musicmonster.fm

    Entgeben der häufigne MEinung kann man uch das als trial testen… muss aber suchen 😉

    Alles liebe, Kerstin

  2. Ich benutze auch seit langer Zeit Screamer Radio. Ein kleines Programm, das genau macht, was es soll. Übrigens danke für den sky.fm Account Tip, hat prima funktioniert :-). Der sky.fm Premiumzugang funktioniert auch für Digital Import (http://www.di.fm). Leider muß ich die Premium-Urls manuell in Screamer Radio eintragen, per Drag’n’Drop hat es nicht funktioniert.

    Schau dir doch auch mal RaimaRadio (http://www.raimasoftware.com/) an. Damit kann man mehrere Streams gleichzeitig aufnehmen. Eine gut gepflegte Linksammlung itt auch dabei und Windows Media Streams sind auch integriert.

  3. Hallo Kerstin, danke für den Tipp. Ich hab nichts gegen Bezahlangebote. Aber der Clou beim Internet-Radio ist halt, dass es komplett kostenlos zu haben ist. Bei Musicmonster habe ich übrigens vergebens nach Informationen zur Qualität gesucht. Aber ich gucks mir nochmal an.

  4. Hallo Michael, bei mir nimmt sich Screamer Radio die URL automatisch aus der Zwischenablage. Glaub ich. Hast du es mal mit Wiedergabe oder Aufnahmestopp und Neuaufnahme probiert?

    Das Crossfading bei Sky-Premium ist teilweise doch erheblich länger, als es sich anhört und mir lieb ist, hab ich inzwischen festgestellt. Naja, ich suche weiter.

    Und danke für den Software-Tipp!

  5. …ich benutze http://www.flatster.com denn das ist so wie ich das sehe noch ne Ecke4 günstiger als musicmonster wobei es techgnisch gleich funktioniert…Qualität ist gut auch wenns natürlich nur zum hausgenrauch reicht – im Auto hören oder beim joggen oder so …aber dafür hat man die Songs, kann sie behalten und das, was man wirklich im Regal stehen haben will, kann man sich imer noch im Laden kaufen…

    Gunz

  6. Hallo Stefan, toller Bericht, nutze diese Art der Musikbeschaffung auch schon eine ganze Weile
    seit ein paar Wochen nutze ich auch Screamer Radio und bin vollends zufrieden damit

    wenn man nur massig Musik von Internet-Radios auf seine HD bannen moechte finde ich den RadioRipper super, damit kann man auch mehrere Streams parallel aufnehmen.

  7. Danke für den Tipp! Problem bei normalen Radiostreams ist bloß das Reingequatsche zum Liedanfang und am Ende. Naja, zum Glück gibts noch Last.fm.

Kommentare sind geschlossen.