JAR-Dateien öffnen

Manche Windows-Programme haben die saublöde Angewohnheit, anderen Windows-Programmen die Zuständigkeit für bestimmte Dateitypen zu klauen. Letztens meinte meine Nokia Ovi Suiteseit Version 2.2 übrigens auch mit dem Nokia N900 kompatibel – ernsthaft, für Java-Dateien mit den Datei-Endungen JAR und JAD zuständig zu sein.

Klickte ich beispielsweise auf Mediathek.jar – eine Java-Anwendung zum Aufzeichnen der öffentlich-rechtlichen Mediatheken – öffnete sich die Nokia Ovi Suite, meinte nur frech, dass das Handy gar nicht angeschlossen sei (was ja auch niemand behauptet hatte) und tat ansonsten rein gar nichts.

In manchen Fällen hilft es, die falsch zugeordneten Dateitypen zu löschen – im Windows Explorer unter Extras > Ordneroptionen… > Dateitypen – und beim nächsten Doppelklick auf eine entsprechende Datei ebenjene wieder mit dem korrekten Windows-Programm zu verknüpfen. Was mir im Fall der Mediathek.jar aufgrund zahlreicher Java-Updates auf dem Rechner, die sich unnötigerweise in die aberwitzigsten Orte installieren, nicht geglückt ist.

Lösung war für mich der kostenlose JAR-Starter für Windows von Hitonic: Das Programm JAR or JAD File Start starten, die zu öffnende JAR- oder JAD-Datei auf der Festplatte ausfindig machen, markieren und öffnen, im Fenster J2SE Select die gewünschte Java-Binary auswählen – im Zweifelsfall die mit der höchsten Versionsnummer – und auf OK klicken – schwupps, startet das bis dahin störrische Java-Programm.

Ein Gedanke zu „JAR-Dateien öffnen“

Kommentare sind geschlossen.