Kampagne gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen

[Trigami-Anzeige]

Der Kosmetikhersteller The Body Shop, bekannt für sein ökologisches und soziales Engagement, startet im Oktober 2009 die Sensibilisierungskampagne STOP SEX TRAFFICKING OF CHILDREN AND YOUNG PEOPLE („Stoppt die sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen“), zusammen mit dem weltweiten Kinderrechtsbündnis EPCAT (End Child Prostitution Child Pornography and Trafficking of children for sexual purposes), der Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung.

The Body Shop, 1976 in England gegründet und mittlerweile auf über 2.000 Geschäfte in 54 Ländern angewachsen, ist bekannt „für ihre Produktlinie, die auf Tierversuche verzichtet und sich um eine ökologisch nachhaltige Produktionsweise bemüht.“ (Quelle: Wikipedia)

Die Kampagne STOP SEX TRAFFICKING OF CHILDREN AND YOUNG PEOPLE soll nicht nur auf das Verbrechen an Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen, sondern es wird auch Geld gesammelt, um diesbezüglich Veränderungen zu bewirken und um den minderjährigen Opfern sexueller Ausbeutung konkret helfen zu können.

Zur Bekanntmachung der Missstände hat The Body Shop unter anderem eine eigene Facebook-Seite kreiert, setzt also auf die informative Macht sozialer Netzwerke. Ziel ist es, 50.000 Facebook-Mitglieder für die Kampagne zu interessieren.

Und obwohl die Kampagne Stoppt die sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen gerade erst gestartet ist, haben sich bereits knapp 29.000 Leute eingeschrieben. Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass dieses Ziel in kürzester Zeit erreicht sein und weit übertroffen werden wird, also bereits ein voller Erfolg ist. Mach mit!

Zur finanziellen Unterstützung der Kampagne gegen Kinderhandel bietet das Kosmetikunternehmen The Body Shop die limitierte Handcreme Soft Hands Kind Heart Handcream an, von deren Verkaufspreis jeweils 6,32 Euro direkt an EPCAT Deutschland gehen. Ein guter Grund, sich mal wieder die Hände einzucremen!

Weitere Informationen zur Kampagne könnt ihr dem Flyer Stoppt Sex-Handel mit Kinder und Jugendlichen! entnehmen. Zum Öffnen des PDF-Dokuments müsst ihr den kostenlosen Adobe-Reader auf eurem System installiert haben, den ihr auf der Homepage von Adobe.de erhaltet.

Ein Gedanke zu „Kampagne gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen“

  1. hm…. Body Shop macht das aber auch nicht ohne Hintergedanken. Ist auf jeden Fall auch ne gute Marketing-Masche…

    Soviel zu: Stoppt Sex-Handel mit Kinder und Jugendlichen!

Kommentare sind geschlossen.