Kommt ein Politiker zum Doktor…

Ich habe nichts gegen Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg. Von mir aus kann der bis in alle Ewigkeiten Verteidigungsminister bleiben oder schon morgen Angela Merkel als Bundeskanzlerin ablösen.

Was nicht geht, ist, dass Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg seinen Doktortitel behält.

Man vergisst in einer Doktorarbeit einfach nicht, Zitate als Zitate zu kennzeichnen. Schon gar nicht, wenn man sieben Jahre darüber brütet. Seine eigenen Meinungen und Erkenntnisse mit anderen Quellen zu unterfüttern, ist schließlich das Wesen einer wissenschaftlichen Arbeit. Und wer in einer Dissertation Gänsefüßchen „vergisst“, gibt anderer Leute Meinungen und Erkenntnisse als seine eigenen aus.

Wenn das vereinzelt vorkommt, ist das ärgerlich aber mit viel gutem Willen eventuell noch entschuldbar. Wenn das in Guttenbergschen Ausmaßen passiert – und sogar schon in der Einleitung, einem Kernstück der Doktorarbeit -, ist es das nicht mehr.

Ich frage mich, woher Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg die Gewissheit nimmt, er könne seinen Doktortitel demnächst wieder tragen und was er der Universität Bayreuth in den nächsten zwei Wochen alles erklären will. Die steht natürlich auch nicht gut da.

Ungefähr so, als wenn jemand in der Fahrprüfung einen Unfall nach dem anderen baut und den Führerschein anschließend trotzdem bekommt, weil er ja „nur“ ständig Gas und Bremse verwechselt hat.

Da Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg vorübergehend auf das Führen des Titels verzichtet, leihe ich ihn mir solange aus.

Viele Grüße!

Dr. Stefan M.

Guttenbergs Doktorarbeit auf Amazon. Zum Teil sehr interessante Rezensionen!

Hübsches Fundstück aus dem Google-Cache: Das Handelsblatt hatte Guttenberg bereits zurückgetreten: „Der unvermeidliche Rücktritt“.

Handelsblatt im Google-Cache
[Klick aufs Bild für eine vergrößerte Darstellung]

Mittlerweile führt die URL ins Leere:

http://www.handelsblatt.com/der-unvermeidliche-ruecktritt/3857510.html

Gerade beim Ollen Osel entdeckt: Der zurückgetretene Handelsblatt-Artikel existiert zumindest noch als Bild.

Guttenberg: „Ich betone: vorübergehend!“

http://www.youtube.com/watch?v=nWlRXM-47MM

Heute Show vom 18.02.2011

http://www.youtube.com/watch?v=PRQaRvyv4B8