Me 600s MM – externe Multimedia-Festplatte

Kleines Manko der Me 600s MM: Ihr ständiges, leicht sirrendes Betriebsgeräusch. Da hilft nur, den Fernsehton entsprechend laut zu stellen. Oder man besitzt wie ich die Gabe, unerwünschte Störgeräusche zu überhören. Die TrekStor MovieStation ist dagegen flüsterleise. Ogg und MKV können beide Multimedia-Festplatten nicht.

Seit kurzem habe ich die externe Multimedia-Festplatte Me 600s MM von me2 digital equipment in Gebrauch, inklusive einer SATA-II-Festplatte von Samsung mit 500 GB Fassungsvermögen, 7.200 Umdrehungen und 16 MB Cache. Einen genaueren Hersteller- oder Homepage-Hinweis sucht man auf der Verpackung oder in der Bedienungsanleitung zwar vergebens, aber es dürfte sich um das gleiche Produkt handeln, das im Olidata-Shop unter der Artikel-Nummer ACBOX08KIT05 firmiert. [Nachschlag: Link entfernt. Die  Olidata-Seite wurde mittlerweile leider platt gemacht.] Zumindest Aussehen und technische Daten stimmen überein.

M2 600s MM - Multimedia-Festplatte

Für mich ist die Me 600s MM keine Alternative sondern eine prima Ergänzung zu meiner ersten Multimedia-Festplatte TrekStor MovieStation: Was die eine nicht kann, kann die andere.

Die Me 600s MM spielt mit QPel kodierte AVIs ab und Untertitel im SUB/IDX-Format, die sich – natürlich nur bei nicht kopiergeschützten DVDs – mit AutoGK bequem in Heimarbeit anfertigen lassen. Die TrekStor MovieStation verweigert bei QPel-AVIs den Dienst („unbekanntes Dateiformat“) und versteht sich bloß auf Untertitel im SRT-Format, die die Me 600s MM ebenfalls beherrscht. Dafür liest die TrekStor MovieStation DVD-Images im ISO-Format, was die Me 600s MM wiederum nicht kann – trotz gegenteiliger Behauptung von Computer-BILD. Seit dem Firmware-Update 1.24 spielt die TrekStor MovieStation auch Dolby Digital 5.1 ab – in diesem Punkt also ein klares Unentschieden.

Die Fernbedienung der Me 600s MM kommt im Scheckkarten-Format daher – bei Licht betrachtet ganz niedlich, aber im Dunkeln lässt sich ein Knopf vom anderen nicht unterscheiden.

Kleines echtes Manko der Me 600s MM: Ihr ständiges, leicht sirrendes Betriebsgeräusch. Da hilft nur, den Fernsehton entsprechend laut zu stellen. Oder man besitzt wie ich die Gabe, monotone Störgeräusche zu überhören.

Multimedia-Festplatten sind für mich die beste Erfindung seit AVIs und MPGs. Musik hören oder Bilder gucken tu ich nicht damit.

Auch bei Amazon.de erhältlich:

Me2-Multimedia-Festplatte

Update! 11.05.2008

Die Me2 600s MM spielt AVIs größer 2 Gigabyte entweder gar nicht oder nicht richtig ab – kein Spulen möglich. Schade!

Jahre später…

Die Webseite von Olidata gibts nicht mehr. Guckt euch am besten nach aktuelleren Media-Playern um, die auch MKV-Dateien im HD-Modus abspielen können. Zum Beispiel den O!Play Air von ASUS. Der kann sogar WLAN.