Merkwürdige Lebewesen: Hupende Fußball-Fans

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gewinnt ihr erstes Spiel bei der Europameisterschaft 2008 mit 2:0. Unmittelbar nach Spielende steigen tausende Menschen in ihre Autos und fahren wild hupend durch die Straßen. Was soll das?

Die Leute, die sich für Fußball interessieren, kennen das Ergebnis und brauchen nicht durch Hupen darauf aufmerksam gemacht zu werden. Und die Leute, die sich nicht für Fußball interessieren, fühlen sich durch das Hupen erst recht belästigt.

Die hupenden Fußball-Fans stecken wohl irgendwo dazwischen: Sie freuen sich offensichtlich über das Spielergebnis, interessieren sich aber ebenso offensichtlich nicht ganz so stark für Fußball. Sonst würden sie sich nach dem Spiel ja erst mal die Interviews und Analysen von und mit den Fußball-Profis anschauen, bevor sie sich ins Auto setzen und wild hupend durch die Straßen fahren.

Ich hab grundsätzlich nichts gegen überschäumende Freude, die sich bei einigen Minderbemittelten meinetwegen auch durch wildes Hupen bemerkbar macht, wenn es sich beispielsweise um ein wirklich wichtiges Spiel handelt, das über Ausscheiden oder Weiterkommen entscheidet. Aber das wars ja heute nicht.

Merkwürdige Lebewesen.

Ich mach trotz Hitze die Fenster zu und guck mir „Dirty Harry“ an.

Nachschlag

4 Minuten Hupkonzert in Duisburg-Rheinhausen als YouTube-Video Alter Falter!