Music Beta von Google

Nach Google+ der nächste große Knaller von Google: Music Beta. Angeblich erst in Amerika verfügbar, habe ich neulich eine Einladung zu Music Beta bekommen. Danke, Sammy! Und was soll ich sagen? Es klappt auch in Deutschland!

Von meinem Desktop-Rechner aus hochgeladene MP3s kann ich mir offenbar auf jedem anderen Rechner mit Internet-Anschluss anhören. Mit meinem Notebook funktionierts zumindest. Noch schöner wäre es natürlich, wenn ich mir die Mucke auch auf meinem Android-Handy anhören könnte. Das einzige Problem hierbei: Ich habe noch kein Android-Handy.

Angeblich kann man 20.000 Musik-Titel in die Music-Beta-Cloud hochladen. Alles weitere erklärt das Google-Video zum Thema – allerdings bloß auf Englisch.

Music Beta von Google

Müde 4 Einladungen zu Music Beta habe ich zu vergeben. Wer möchte?

16 Gedanken zu „Music Beta von Google“

  1. Mir fällt gerade auf, dass in Deine Headergrafik noch immer Eiskristalle sind, sollten da jetzt nicht Palmen und hübsche Strandschönheiten im Hintergrund sein?

    Eh, ich meine Regentropfen.

  2. Sammy hat mir heute eine Applikation geschickt, die angeblich auch auf deutschen Android-Handys funktioniert, was ich mangels Android-Handy ja nicht testen kann. Ich schick sie dir mal – Nutzung natürlich auf eigenes Risiko. Die letzten beiden Sätze habe ich übrigens nie geschrieben…

    @Sammy: Ist doch schon bald wieder Winter!

  3. Also bei mir funktioniert die App bestens. Einfach in den Android Ordner laden und ausführen. Wichtig ist, dass die Option „Installieren von Nicht-Market-Anwendungen zulassen“ aktiviert ist.

  4. Hast Du noch eine Einladung übrig? Denn es würde mich schon sehr interessieren, warum das erstens jetzt angeblich doch von Deutschland aus funktionieren soll, und zweitens habe ich ja einen Androiden, der hier auf Futter aus der Cloud wartet…

Kommentare sind geschlossen.