Nokia N900: Stromfresser deaktivieren oder auf Diät setzen

Um die Laufzeit einer Akku-Ladung des Nokia N900 (Link zum Nokia Online-Shop) zu verlängern, empfiehlt es sich, nicht benötigte Funktionen abzuschalten oder einzuschränken. Ein paar davon stelle ich euch in der folgenden Bildergeschichte vor.

In die Einstellungen gelangt man über das Hauptmenü:

Nokia N900 Hauptmenü

Im oberen Bereich der Einstellungen, Rubrik Personalisierung, befinden sich u. a. die Menüpunkte Bildschirm und Benachrichtigungslicht. Werft bei der Gelegenheit auch mal einen Blick auf euer Profil (Abbildung 2: oben rechts unter Profile), um eure Klingeltöne und -signale zu konfigurieren. Das würde hier zu weit führen. Aber viel Spaß beim Rumspielen!

Nokia N900 Personalisierung

Im Bildschirm-Menü lässt sich etwa die Helligkeit dimmen oder die Touchscreen-Vibration abstellen.

Nokia N900 Bildschirm-Menü

Das Benachrichtigungslicht kann für bestimmte Funktionen deaktiviert werden, z. B. bei Empfang einer neuen SMS oder E-Mail.

Nokia N900 Benachrichtigungslicht

Wenn ihr in den Einstellungen (siehe Abbildung 2) nach unten scrollt, kommt ihr zu den Verbindungseinstellungen.

Nokia N900 Verbindungseinstellungen

Bluetooth: Wers nicht braucht, schaltet es aus. Ich zum Beispiel. Ich habe gar keine Bluetooth-Hardware.

Nokia N900 Bluetooth

Im Menüpunkt Standort findet ihr die Funktionen GPS und Netzpositionierung. Sicher ganz brauchbar für Navigation und Karten und so. Solange ich die nicht benutze, schalte ich beides aus.

Nokia N900 Standort

In den Internetverbindungen ist standardmäßig das automatische Verbinden per WLAN aktiviert. Mit Klick auf WLAN kommt man zu den anderen Optionen. Ich bevorzuge Immer fragen. Sonst sucht mein N900 die Umgebung den ganzen Tag lang nach Drahtlos-Netzwerken ab oder versurft ohne mein Wissen mein 1-GB-Datenpaket von Simyo.

Nokia N900 Internetverbindungen

Im offiziellen Maemo-Forum wird übrigens heftigst spekuliert, ob alte SIM-Karten für einen erhöhten Akku-Verbrauch verantwortlich sein könnten. Und einige Linux-Füchse haben sogar ein paar Kommandozeilen-Befehle zur Abhilfe parat. Wer der englischen Sprache mächtig ist, kann dort also nach weiteren Stromspartipps fürs Nokia N900 suchen.

Das Nokia N900 bei Amazon: Technische Infos und Kundenrezensionen

40 Gedanken zu „Nokia N900: Stromfresser deaktivieren oder auf Diät setzen“

  1. Ich habe gestern das htc hero bekommen, was wahrscheinlich einen ähnlichen Akkuverbrauch, wie das N900 hat. Nur leider habe ich noch nicht rausgefunden, wo ich die Stromfresser abstellen kann. Bin aber zuversichtlich…

  2. Ich bin an sich vom N900 echt begeistert (ex iphone user, da defekt),aber die akkulaufzeit ist echt schlecht. Es hält bei mir kaum einen Bürotag durch… Klar kann ich das Ding im Büro ans Kabel hängen, aber was macht man wenn man unterwegs ist? Werde mal die oben genannten Punkte ausprobieren,a ber an sich möchte ich ja kaum auf GPS & co. verzichten – warum hat man die denn sonst?! 😉

  3. Hallo,

    wie lange hält das Gerät dann durch? in einem Bericht eines Computermagazins ist von 3 h Akkulaufzeit die Rede, wenn man entweder surft, Musik hört oder telefoniert.

    Gruß

  4. Gibts was neues bzgl. der Akkulaufzeit? Bin nämlich auch grad am überlegen mein Xperia durch das n900 zu ersetzen. Und die Akkulaufzeit wird ja schon von recht vielen bemängelt.

    Hab hier auch noch 2 recht interessante Sachen entdeckt, womit man Laufzeit evlt. verlängern kann. Bin auch nciht sicher ob es mit dem n900 funktionert. Zwar auch nicht optimal, aber wenn man weiß, dass man eine lange Zugfahrt oder Ähnliches vor sich hat, nimmt mans halt mit:
    http://www.amazon.de/Just-Mobi.....pd_cp_ce_0
    http://www.pdamax.de/seiten/No.....z-275.html

    Gruß
    commercial_break

  5. Hmm, tja, richtig ausgetestet hab ich mein N900 immer noch nicht, da ichs immer mal wieder an den PC angeschlossen habe, um Fotos und Videos runter- oder MP3s raufzukopieren. Ich lass jetzt mal die Mucke auf voller Lautstärke dudeln, mit aktiviertem UKW-Sender, und rufe alle 5 Minuten automatisch E-Mails ab. Mal gucken, wanns schlapp macht.

  6. Okay, hier das Ergebnis: Das Nokia N900 funkt rund 12 Stunden und 45 Minuten auf voller Lautstärke als UKW-Minisender, während es alle 5 Minuten automatisch E-Mails abruft – dann ist der Akku alle.

  7. Ich warte derzeit noch bis mein N900 endlich nächste Woche eintrifft und ich dann, genau wie im Artikel beschrieben, darauf achten muss, dass das Ding meine Simyo Datenflatrate nicht selbstständig versurft :).

    Gibt es dazu Erfahrungsberichte? Also wofür reicht die 1GB Flatrate und wie siehts mit permanenter E-Mail Überwachung mit der Flat aus?

  8. mein akku macht mit bisschen surfen am tag, dauerhaft wlan oder umts verbindung etwas mehr als ein tag. Auf jeden fall viel zu wenig. Das ganze abschalten bringt meiner Meinung nach auch nicht besonders viel.

  9. Danke für die Tipps. Werd ich mal ausprobieren.
    Ein Freund von mir hat ein iphone und muss das tatsächlich jeden Tag aufladen. Für den Notfall: angeblich soll es auch helfen den leeren Akku rauszunehmen, mit den Händen daran zu reiben und so noch ein wenig Energie rauszuholen. Ob das stimmt weiß ich allerdings nicht.

  10. Bei meiner Freundin ist es auch so,
    die Geräte liefern einem zwar immer mehr Funktionen,
    aber die Ausdauer geht dazu leider analog in den
    Keller.

    Grüße aus München

    Werner

  11. also… ich hab das handy schon ca 2-3 monate… der akku war sehr gut bis ich die verschiedenen programme von memo und nokia heruntergeladen habe… jetzt hält er nicht mal einen tag!!! wenn ich gar nichts mache!!!!!!!!

  12. ich bin maßlos enttäuscht vom n900..!! weshalb soll ich alles deaktivieren, dann brauch ich doch nicht so ein high-end-gerät..!!

    ich hatte vorher das e90 und das hatte 2 bildschirme und wenn ich alle funktionen (intensiv) genutzt habe, hat der akku mindestens 2 tage durchgehalten..!! beim 900er sinds – absolut inakzeptable – 12 std..!?

    auf akkuwechsel oder ladegerät hab ich keine lust.. ich benutze das gerät geschäftlich und es ist immer wieder peinlich, wenn man tagsüber nicht mehr erreichbar ist, weil der akku wieder mal leer ist.. und mal ehrlich, wer schleppt schon gerne immer ein ladegerät oder ersatzakkus mit sich rum – das n900 is ja schon groß genug..!!

    fazit: tolles gerät ohne power..!!

  13. Ich finde diese Stromfresser Handys einfach nur sinnlos. Kaum hat man es aufgeladen, ist es paar Stunden später wieder leer. Mein Handy hat auch nur eine Laufzeit von max. 2 Tagen, dann muss ich es immer aufladen. Mein voriges Handy lief fast 7-8 Tage ohne das ich es aufladen musste.

  14. Es ist wirklich lästig ein Handy dauernd aufzuladen..Besonders wenn man viel unterwegs ist, kriegt man doch die Angst, dass das Handy den Geist aufgibt…Ich wünschte die Herrsteller würden auch auf die Akku-Optimierung eingehen, statt unendliche Programme zu entwickeln wenn das Handy gar nicht das Zeug hat, dies alles auszuführen..

  15. Samuel

    Hallo,

    der Akku meines N900 hält bei mäßiger Nutzung 2 Tage durch. Ein Smartphone ist ja eher ein kleiner Computer als ein Handy- telefonieren ist eher Nebensache. Seit der neuen Fimware 1.2 ist die Akkulaufzeit echt besser geworden. Wenn es jedoch nur auf Standby und Telefonierzeiten ankommt, dann ist man mit einem Nokia 1200 besser bedient.

    Gruß

  16. Das Handy hält wirklich nur einen Tag lang und dann ist die Power weg . Das ist ärgerlich bei so einem tollen Handy . Bin aber ansonsten sehr zufrieden . Es gibt so viele Features , die dazu gehörige Energiequelle ist aber nicht vorhanden .
    Schade!!!!!!

  17. is wie bei den iphones erste generation da hält das telefon auch nur einen tag und danach muss man es einfach laden so ist das eben mit dem ersten dingern immer 🙂

  18. Warum werden nicht alle komentare freigegeben? Wenn ich richtig verstanden das ist ein blog, also leute bitte alle komentare freigeben, danke 🙂

  19. Hallo,

    vielen Dank für diese hilfreichen Tipps, habe das Problem, dass ich im Gebäude bei uns kaum empfang hab und deshalb mein N900 ständig nach Signalquellen sucht. Da ist ein aufladezyklus von nur einem Tag keine seltenheit. Hab jetzt mal all eure Tips durchgeführt und hoffe darauf, dass es nun besser wird! Hoffe mal, dass bald neue, langlebigere Handy-Akku-Generationen auf den Markt kommen, die Technik ist ja bereits da. (Hybrid-Fahrzeuge)

  20. die spinnen die finnen..bin selbst ein N900 user, aber was sich nokia da erlaubt ist eine frechheit!!immer besser, immer schneller, immer
    ausgereifter die technik, nur was nutzt die wenn sich stiefmütterlich ein dreck um die energieversorgung gekümmert wird..?In allem vorreiter und weltmarktführer, doch bei banalen dingen wie eines akkus, das meiner meinung nach schon heute deutlich länger halten würde ( siehe microsolar,etc ) kommen hochbezahlte, findig windende produktmanager nicht mal auf ideen wie, das es erforderlich ist ziemlich schnell akku, und batterienpalette komplett zu überarbeiten..sie dem heutigen energiehunger unserer \“taschen pc s \“ endlich mal anzupassen..aber der ochse muss den karren selbst aus dem dreck ziehen..

Kommentare sind geschlossen.