Öffentlich-rechtliches Gaffer-TV: drehscheibe Deutschland

Ab und zu schalte ich die 12-Uhr-Nachrichten im Zweiten ein. Und ab und zu vergesse ich, die Fernseh-Software anschließend sofort zu beenden.

Das ist mir gestern und heute passiert.

Und was bringt die unmittelbar nach den Nachrichten ausgestrahlte ZDF-Sendung „drehscheibe Deutschland“ an beiden Tagen als Aufmacher?

Autounfälle!

Klar: Billig produziertes Material und sicher nicht schuld an den bereits verabschiedeten Gebührenerhöhungen. Aber thematisch ist Gaffer-TV doch allerunterste Schublade. Kann man so einen Dreck nicht den Privaten überlassen?

Ein ähnliches Phänomen habe ich auch schon bei der täglichen ARD-Sendung „Brisant“ im Anschluss an die 17-Uhr-Nachrichten entdeckt: Die scheinen mit Vorliebe mit Kinder-Morden und Kindes-Mißhandlungen zu eröffnen.

Ich gucke solchen Mist zu selten, um daraus tatsächlich ein festes Programmschema ableiten zu können. Aber alleine die gefühlte Tendenz finde ich schon sehr bedenklich.