Kostenloser Online-Videorekorder Save.TV

Geht es nicht vielleicht noch eine Spur schlechter?

Ein MovieStation-Nutzer hatte mich heute gefragt, weshalb seine Aufnahmen von Save.TV auf dem Mediaplayer von TrekStor asynchron laufen. Keine Ahnung – also habe ich es mir mal angeguckt.

Über die Internetseite save.tv lässt sich das Programm verschiedener Fernsehsender aufzeichen – wahlweise als XviD-AVIs oder im WMV-Format. Komplett kostenlos. Dolle Show? Denkste!

Bei der kostenlosen Anmeldung zu Save.TV muss man eine Bankverbindung angeben. Die Begründung von Save.TV:

„Die Angabe der Kontodaten ist notwendiger Bestandteil des Jugendschutzsystems von Save.TV. Die Kontodaten sind ein Bestandteil des von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia (FSM) festgelegten notwendigen Altersschutzes.“

Na, das ist ja mal ein wirksamer Schutz! Ob ich da auch die Kontodaten meines Stromversorgers eintragen kann? Ich habs nicht ausprobiert sondern treudoof eine eigene Konto-Nummer angegeben.

Die Zugangsdaten kommen per E-Mail. Sofort nach Eingabe von Zugangsdaten und der eigenen Telefonnummer auf der Seite von Save.TV erhält man einen Anruf von einer weiblichen und einer männlichen Automatenstimme, die einem im Wechsel den Sachverhalt erklären und eine vierstellige PIN mitteilen, die ebenfalls zum Login zu Save.TV einzugeben ist.

Und dann sieht man ihn vor sich: Den kostenlosen Online-Videorekorder! Mit Rauf- und Runtertasten, die sich per Mauklick bedienen lassen, werden Programmkanal sowie Start- und Endzeit eingestellt.

Save.TV - Online-TV-Rekorder

Standardmäßig steht das Datum auf dem 01.01.2008 und die Uhrzeit auf 00:00 Uhr. Tage, Monate, Stunden und Minuten lassen sich allerdings nicht rückwärts über die 01er oder die 00er Grenze verstellen. Wer also den Countdown zum Jahreswechsel programmieren wollte (Aufnahmestart 31.12. um 23:59 Uhr), müsste 30 + 11 + 23 + 59 = 123 mal Klicken – das Programmieren des Aufnahmeendes und die Auswahl des Kanals lasse ich in diesem Beispiel mal außen vor. Wobei Schnellklicker hier keinen Vorteil haben: Save.TV - Online-TV-RekorderDie eingebaute Verzögerung des Wechsels von einer Ziffer auf die nächste dauert ziemlich genau eine Sekunde.

Die umständliche Programmierung des kostenlosen Online-Videorekorders ist natürlich Absicht von Save.TV: Sie wollen einem das superduper „Easy Record PlugIn“ unterjubeln – für ein paar Euro fuffzig im Monat. Nee, lasst mal stecken!

Nach Einstellen des Aufnahmeformats XviD-AVI habe ich meine erste Testaufnahme programmiert: ARD von 20:14 – 20:18 Uhr. Vier Minuten sollten ausreichen, um dem Problem der Asynchronität von Bild und Ton auf die Schliche zu kommen. Leider genehmigt sich Save.TV fast eine halbe Stunde, um die Aufnahme zu komprimieren. Na gut.

Nach Fertigstellung der Komprimierung klicke ich auf den Downloadlink – und werde aufgefordert, die Nummern in der letzten Zeile meines Personalausweises einzutragen sowie die Postleitzahl der Ausstellungsbehörde: „Bitte deaktivieren sie einmalig den Jugendschutz um Sendungen zwischen 20:00 – 6:00 Uhr herunterzuladen“. Hurra, ich darf den Jugendschutz deaktivieren! Nicht, dass unsere Justizministerin das mitkriegt.

Save.TV - Online-TV-Rekorder

Gesagt, getan – und Essig ists. Hat leider nicht geklappt. Ich soll doch bitte einen gültigen Lichtbildausweis kopieren und per Fax an Save.TV schicken. Ja, habt ihr sie noch alle?

Save.TV - Online-TV-Rekorder

Zurück ins E-Mail-Programm, um das Begrüßungsschreiben von support@free.save.tv zu beantworten: „Hiermit künde ich den Nutzungsvertrag zwischen save.tv und mir.“ Und ab dafür. Kurze Zeit später erhalte die Nachricht: „This is the Postfix program at host mail1.save.tv. I’m sorry to have to inform you that your message could not be delivered to one or more recipients. It’s attached below.“

Save.TV wirbt mit dem Slogan „Next Generation Recording“ – „Deep Space Nein Danke Recording“ fänd ich treffender.

Aber mal was ganz anderes: Kann mir jemand sagen, weshalb mir mein neu installierter Firefox die Pop-Ups (siehe Screenshots „Jugendschutz aktiviert!“) nicht in voller Pracht anzeigt sondern rechts am Rand abschneidet?

Nachschlag vom 16.09.2008

Laut einem Tipp von Bernd (siehe Kommentare) lässt sich die ätzende Bedienung von Save.TV per Javascript ganz komfortabel gestalten. Und so siehts aus:

Save.TV per Javscript komfortabler programmieren

Ich werde aus dem Bild nicht ganz schlau – Rückfragen bitte an Bernd! ;-)

Tipp: free.save.tv per Javascript programmieren