Welt-AIDS-Tag und Online-Adventskalender

Aufwachen, erster Dezember! Dank MTV weiss ich, dass heute Welt-AIDS-Tag ist. Hmm, das Standard-Logo ohne rote Schleife ist mir lieber. Ausserdem öffnen viele Online-Adventskalender ihr erstes Türchen. Was richtig Sinnvolles habe ich bislang noch nicht entdeckt. Bei chip.de gibts bis Heiligabend traditionell gratis Vollversionen veralteter Programme zum Runterladen. Es beginnt mit Outpost 3, einer Firewall, die sich nicht aktualisieren lässt. Respekt! Vielleicht kennt ja jemand von euch einen richtig guten Online-Adventskalender? Ansonsten:

Fickt schön vorsichtig, und viel Spaß beim Saugen!

…und die Großen lässt man laufen

Deutsche-Bank-Chef Ackermann zahlt 3,2 Millionen Euro, um jährlich weiterhin zweistellige Millionensummen einstreichen zu können. Im Fall einer Verurteilung im Mannesmann-Prozess hätte er nämlich seinen Job hinschmeissen müssen, und zahlreiche Geldquellen, die mit dranhängen, wären ebenfalls versiegt.

Da im Gegenzug kein Urteil gesprochen wurde, bleibt der Verdacht, Prämien illegalerweise gezahlt bzw. erhalten zu haben, an Ackermann und Konsorten hängen. Auch nicht schön. Aber zum Trost hat man ja ein paar Millionen Euro mehr auf dem Konto – wenn auch eventuell zu unrecht.

Macht Geld vielleicht doch glücklich…?

Die Türkei mit neuen Augen sehen

Letzte Woche war ich zum Augen-Lasern in Istanbul. Vorher war ich blind wie ein Maulwurf: Zwischen 5 und 6 Minus-Dioptrien, Hornhautverkrümmung und massig Zylinder inklusive (Der Fachmann staunt, der Laie wundert sich). Jetzt kann ich nix Kleingedrucktes mehr lesen, aber das gibt sich vielleicht wieder. Die Halos um strahlerförmige Lichtquellen sind in den ersten Tagen schließlich auch deutlich weniger geworden.

Was mir in Istanbul besonders aufgefallen ist: Kaum ein Mädel trägt Kopftuch, und die albernen Begrüßungsrituale der Jungs, wie sie zum Beispiel in Duisburg-Hochemmerich, vorzugsweise im Personennahverkehr, noch exzessiv zelebriert werden – theatralisches Abklatschen und Küsschen geben – habe ich in der Türkei gar nicht beobachtet.