PageRank-Abstrafung für Basic-Thinking-Blog

Nachdem die neuen Besitzer des Basic-Thinking-Blogs von Robert Basic als erstes die öffentlichen Bezahl-Links von der Startseite entfernt haben, bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass Google die Seite mit einem enormen PageRank-Zuwachs belohnen würde. Das Gegenteil ist der Fall: Am 28. Januar 2009 stufte Google das Basic-Thinking-Blog von PageRank 4 auf PageRank 3 herunter.

Entweder wertet Google den Blog-Verkauf selbst als unerwünschten Link-Kauf bzw -Verkauf – oder sie haben, wie NoodleGei, einen im Quelltext versteckten Link auf die Domain tische-kaufen.de entdeckt. Diese Seite ist offenbar weder verwandt noch verschwägert mit Robert Basic, leitet aber auf einen passenden Artikel im Basic-Thinking-Blog um.

Der versteckte Link auf basicthinking.de wurde inzwischen entfernt, der PageRank liegt immer noch bei 3. Scheint Google der Blog-Verkauf also nicht gefallen zu haben.

18 Gedanken zu „PageRank-Abstrafung für Basic-Thinking-Blog“

  1. Ich denke eher, dass viele Blogger Basic Thinking aus der Blogroll genommen haben und durch den massiven Verlust an qualitativen Backlinks hat Mama Google neu gerechnet. Die vielen zusätzlichen Links durch die Medienwelle beim Verkauf, sind noch(!) nicht so viel wert, d.h. der PR wird erst wieder steigen.

  2. PageRank-Bestrafungen führt Google relativ zeitnah nach Kenntnisnahme durch, normale PageRank-Veränderungen nur alle 3 bis 4 Monate – zuletzt Ende Dezember 2008. Ich tippe deshalb auf eine manuelle Bestrafung. Wie es sich tatsächlich verhält, weiß aber natürlich nur Google allein.

  3. Kann eigentlich nicht glauben, dass Google der Verkauf gestört haben könnte. Sonst müssten auch große Firmen bei einer Übernahme abgestraft werden, was meiner Meinung nach nicht der Fall war/ist.

  4. Hallo Stefan.
    Danke für die Erwähnung im Post.
    Eine Anmerkung: „…leitet aber mittlerweile…“ ist so nicht ganz richtig.
    Der JavaScript-Link ist bereits seit Monaten – seit dem ich bei Robert mitgelesen habe – im Template.

    Gruss aus Colonia.

  5. Danke für die Rückmeldung, NoodleGui! Das heisst, die Domain tische-kaufen.de leitet schon seit deiner Entdeckung auf basicthinking.de um? Habe den Text zumindest mal entsprechend angepasst.

  6. Der Blogverkauf wird denke ich Google wenig kratzen. Eigentlich sollte das denen auch shice egal sein. Ich tippe auch auf die Blogroll-Links, die da weggefallen sind. Das braucht erstmal wieder etwas Zeit, bis der grüne Balken wieder steigt…

  7. Ist das mit dem PageRank eigentlich wirklich so relevant ? Persönlich glaube ich, dass der PageRank immer überbewertet wird. Sicherlich ist es schön mindestens einen PR von 3 zu haben, aber hilft das alleine weiter ? Ich plädiere für guten Content, optimierten Auftritt und geeignete Überschriften und Keywords. Als relativer Blog-Neuling habe ich gerade einen neuen Blog als Experiment gestartet. Hiermit möchte ich selbst einmal in der Praxis erfahren, was man alles tun muss, um halbwegs erfolgreich zu sein.

  8. @Schock Blogger: Wie gesagt: Wenns an fehlenden Backlinks läge, würde sich das wohl erst zum nächsten PageRank-Update bemerkbar machen. PageRank-Abstufungen zwischen den Monaten sind meines Erachtens gezielte Strafaktionen von Google.

    @Gedanken Blogger: Der PageRank ist für Suchergebnis-Positionen bei Google so relevant wie die Fahrt mit einem Porsche 911 zum Brötchenholen um die nächste Ecke: gar nicht! Aber man kann schön damit angeben.

    Relevant ist der PageRank eigentlich nur für Links-Verkäufe: je höher der PageRank desto teurer die Links. Und für Seitenbewertungsseiten wie seitwert.de, die dem PageRank eine hohe Relevanz zusprechen.

  9. Also das könnte schon eine manuelle Abstrafung gewesen sein. Denn durch den ganzen Medienhype hat der Blog einige Links von hochwertigen Seiten wie z.B. focus, spiegel, zeit usw. bekommen. Normalerweise hätte der Pagerank steigen müssen. Solange die Besucherzahlen noch in Ordnung sind ist es dem Käufer sicher egal welchen Pagerank er hat.

  10. @Stefan
    Dein Backlink wird immer noch nicht in meinem Blog angezeigt.
    Das liegt wohl daran, dass Google die Backlinks über die Google-Blogsearch bezieht. Und da ist dein Post – und ein Post von einem anderen Blogger zu einem anderen Thema – nicht gelistet.
    Blooger-Blogs haben ja kein „normales“ Trackbacksystem, leider.
    Per Fremdscript kann ich zwar Trackbacks senden, aber leider keine empfangen …

    Ansonsten zum Thema Toolbar-PageRank:
    Man sollte zuerst mal die SEO-Brille ablegen.
    Für den normalen Internet-User der die Toolbar installiert hat, ist evtl. die Google-Aussage zum PR wichtig:
    „So schätzten wir von Google die Relevanz bzw. die Wichtigkeit einer Site ein“.
    Den ganzen SEO-relevanten Firlefanz kennt er nicht …
    Ob er zum gleichen Ergebnis kommt, ist ja eine andere Sache.

    Wie Stefan bereits erläutert hat, ist die PR-Abstrafung ausserhalb des normalen UpDate-Zyklus erfolgt.
    Deshalb habe auch ich eine „manuelle“ Abstrafung für die Ursache gehalten. Und diese ist auch berechtigt gewesen …

    Für mich stellt die PR-Toolbar auch eine Art von „Dialog-System“ zwischen Google und einem Sitebetreiber dar.
    Wie in diesem Fall dargestellt, hat Google „Flagge“ gezeigt bzw. einen „Wink“ gegeben …
    „Leute, da stimmt was nicht und wir haben es bemerkt. Kümmert euch darum!“

    Das PR-Abstrafungen – es geht nicht um entfernte Blog-Roll-Links etc. – noch keine Auswirkungen aufs Ranking zeigen, ist eine andere Sache.
    Was nicht ist, kann ja in Zukunft noch kommen. Und ich würde es ausdrücklich begrüssen. Auch wenn ich selbst davon betroffen wäre …

    Nachrichten über die WMT kann man nicht versenden, sonst würden SEOs immer wieder kleine Änderungen vornehmen und schauen, ob von Google etwas reingeflattert kommt. Dann weiß man ja, funktioniert oder eben nicht.

    Alles IMHO …

  11. Nachtrag:
    Freuen tut sich trotzdem jeder, wenn der Balken steigt …
    Und wie Stefan erwähnte, ist der PR für Linkverkäufe nicht unwichtig.

    Was wäre gewesen, wenn Roberts Blog noch seinen alten PR6 gehabt hätte?
    Hätten sich vielleicht auch eher internationale Käufer dafür interessiert?
    Wäre der Verkaufspreis vielleicht höher ausgefallen?

  12. *gähn* Und weiter gehts mit Page Ranks, Trackbacks und sonstigem Kommerzgeplänkel. Sieh doch dein Blog als Hobby oder Zeitvertreib und nicht so zerknirscht ernsthaft. Noch mehr derartig sinnfreie Beiträge und wir klicken euch die Seite noch weiter runter.

    Ihr werdets erleben…
    Peter Gedöhns

  13. Wer sein Haupt unter solch grausligen Zipfelmützen vergräbt, sollte per se das Recht entzogen werden, hier Kommentare zu veröffentlichen. Guten Abend meine sehr verachteten Damen und Herren.

    Maria

  14. In meinem Blog gilt das Grundrecht auf hässliche Benutzerfotos – und ich gehe mit gutem Beispiel voran. Aber stimmt, Weihnachten ist ja schon knapp vorbei, könnte ich eigentlich wieder ein Foto ohne Zipfelmütze einstellen.

Kommentare sind geschlossen.