RedTube – Wenn dreiste Anwälte auf dumme Richter treffen

Die aktuellen RedTube-Abmahnungen übertreffen für meinen Geschmack sämtliche Snowden-Enthüllungen.

Wer sich im Internet ein Video online anguckt, nur gestreamt, ohne es zu sharen, begeht natürlich keine Urheberrechtsverletzung. Das weiß doch eigentlich jeder Jurist und Nicht-Jurist mit wenigstens Sonderschulabschluss.

Trotzdem haben die Abmahnanwälte genau das behauptet. Und die Richter haben das geglaubt. Und die Internetprovider mussten daraufhin die Postadressen ihrer Nutzer herausrücken.

Wenn das kein unerlaubter Eingriff in die Privatsphäre ist, dann weiß ich es auch nicht.

Und wie peinlich das sein kann.

„Guck mal Schätzchen, Post vom Anwalt! Du sollst… – Was für einen Film hast du dir da angeschaut?“

Da ist man doch fast glücklich, wenn die NSA nur die eigenen belanglosen E-Mails mitliest. Klammheimlich und leise und keiner erfährt was davon.

Ich hoffe vermutlich mal wieder vergebens, dass die beteiligten Abmahnanwälte und Richter Berufsverbot und Geldstrafen in Millionenhöhe bekommen. Weil dumm und dreist geht gar nicht. Alle in einen Sack und mit dem Knüppel draufhauen. Trifft man immer den Richtigen.

Wer bei dem Thema RedTube-Abmahnungen auf dem Laufenden bleiben will, dem sei der YouTube-Kanal von Christian Solmecke von Kanzlei Sowieso & Solmecke empfohlen. Für die nächste Zeit hat er täglich zwei neue Videos zum Thema in Aussicht gestellt. Wenn er das bei den erwartbar vielen Talkshow-Auftritten mal schafft.

Der Herr Solmecke ist zwar auch Anwalt und ein großer Profiteur des Skandals, aber er kämpft in diesem Fall immerhin auf der guten Seite der Macht, sprich auf der Seite der Intelligenz. Früher hatte er nur die Haare schöner. Aber naja.

Anschauen von Redtube-Filmen abgemahnt

Playlist: http://www.youtube.com/playlist?list=PL0_5oXZm0RYn2zxEWCVE_Kva2OLp0KzPR

Ein Gedanke zu „RedTube – Wenn dreiste Anwälte auf dumme Richter treffen“

  1. Diese ganze Abmahn-Szene ist mir schon lange ein Dorn im Auge. Eine Frechheit unserer Politik, dass dabei einfach tatenlos zugesehen wird ohne dabei endlich einmal richtig einzuschreiten. Hier sollte schon längst etwas dagegen getan werden.

Kommentar verfassen