Rülpsende Handys – Software die die Welt nicht braucht

Immer auf der Suche nach interessanten neuen Programmen, ist die Online-Rubrik „Neue Free- und Shareware“ der PC-Zeitschrift Chip für mich tägliche Pflichtlektüre.

Gestern hatten sie mal wieder einen Megaknaller im Angebot:

„So lösen Sie beim Handy eines Freundes oder Verwandten einen spaßigen Sound aus, etwa Rülps-Geräusche oder ein Froschkonzert. Dazu muss die Gegenseite weder den Ton erst abrufen oder erst öffnen.“ Und  „Fazit: Für Spaßvögel lohnen sich die 99 Cent pro Woche, um Freunde unbegrenzt mit nervigen Sounds zu attackieren.“

Es wird wirklich höchste Zeit, dass Lärmbelästigung per Handy oder schlecht abschirmende Kopfhörer unter Strafe gestellt wird: Wahlweise Knast oder Sozialarbeit in der Chip-Redaktion.