Schöner Einkaufen bei Amazon.de

Als Stammkunde im Online-Shop Amazon.de verrate ich euch hier drei Tipps & Links, pünktlich zum Fest der Liebe bzw. für das Geld danach:

1.) Wer bei Amazon eine DVD kauft und sie bis 14 Tage nach Versand woanders günstiger sieht, erhält von Amazon einen Gutschein über die Differenz. Dazu loggt man sich in sein Amazon-Konto ein, ruft die Bestellung auf, klickt auf „Gutschein holen“ und tippt Name und Adresse des Shops ein, wo man die DVD preiswerter bekommen hätte und was sie dort kostet. Welche DVD man woanders billiger gesehen hat oder gesehen haben könnte, lässt sich z. B. auf der Seite DVDTiefpreise.de recherchieren.

2.) Senkt Amazon den Preis eines Produkts innerhalb von 30 Tagen nach Versand, kann man sich die Differenz zurückerstatten lassen. Dazu loggt man sich ebenfalls in sein Amazon-Konto ein, klickt auf „Benötigen Sie Hilfe…?“, anschließend auf „E-Mail schreiben“, wählt einen passenden Betreff aus dem Dropdown-Menu und informiert den Amazon-Kundenservice.

Um die zum Teil täglichen Preisänderungen bei Amazon nicht ständig selber beobachten zu müssen, bietet sich ein kostenloser Dienst wie z. B. SAKAPO an. SAKAPO informiert über jede Amazon-Preisänderung der überwachten Artikel per E-Mail. Ich empfehle, beim Hinzufügen der zu überwachenden Amazon-Produkte das Feld „Ablaufdatum Preisgarantie“ leer zu lassen, weil sonst das Produkt nach Ablauf des Datums aus der Übersicht herausfällt und damit für eine langfristige Beobachtung der Preisschwankungen nicht mehr zur Verfügung steht (wenn einem denn sowas Spaß macht).

3.) Amapsys.de ist ebenfalls ein „Amazon Price Watch System“ – deswegen auch der beknackte Name. Zusätzlich kann man sich hier über die täglichen DVD-Bestpreise im Laufe der letzten 2 Jahre informieren: Links im Menu „Heutige Bestpreise“ auswählen und als Filter „24 Monate“ einstellen.

Apropos beknackter Name: Für SAKAPO hatte ich mir als Eselsbrücke DACAPO gemerkt – und flugs wieder vergessen, wohl weil der Begriff „Da Capo“ nicht zu meinem täglichen Sprachgebrauch gehört. Wirkungsvoller war für mich die Eselsbrücke „Sack am Po“. Zugegeben: Kein schönes Bild. – Nutzt also besser eure Lesezeichen oder Favoriten!

Und lest das Kleingedruckte bei Amazon. Alle Informationen in diesem Beitrag natürlich ohne Gewähr.